Tobias Reinkemeier führt beim WPT Alpha8 Highroller in London

tobias reinkemeier_300x300_scaled_cropp
Dieser Tage ist die World Poker Tour in zwei europäischen Städten zu Besuch. Während die WPT Paris in Frankreich läuft, ist nun auch das WPT Alpha8 Highroller Event in London gestartet. Und die £100,000 Buy-in lockten einige der bekanntesten Gesichter der Szene an die Pokertische, darunter auch einige deutsche Vertreter. Chipleader nach Tag 1 ist Tobias Reinkemeier. Direkt dahinter auf Rang 2 ist mit Fabian Quoss ebenfalls ein Deutscher zu finden.

Und die Spieler aus unseren Breitengraden beweisen wieder mal, dass sie aus der Highroller Szene nicht mehr wegzudenken sind, denn mit Max Altergott und Philipp Gruissem sind noch zwei weitere deutsche Spieler in den den Top Ten des Chipcounts zu finden. Insgesamt gab es beim Alpha8 Event 19 Entries und an Tag 2 dürfen 11 von ihnen wiederkommen.

Seinen Chiplead hat Tobias vor allem einem Mega Pott gegen Sorel Mizzi und Antonio Esfandiari gleich zu Beginn des Turniers zu verdanken. Die drei Spieler sahen den Flop von 9c8s3c und Mizzi setzte 25.000. Daraufhin min-raiste Tobias auf 50.000 und Esfandiari ging All-in. Mizzi und der Deutsche bezahlten beide und es kam zum Showdown. Esfandiari hielt TsTc für das Over Pair, Mizzi zeigte JdTd für den Straight Draw und Tobias Qc8c für Flush Draw und Middle Pair. Gleich auf dem Turn kam mit dem Ac der Flush für Tobias, der River änderte nichts und damit strich der Deutsche einen risen Pott ein.

Für andere hingegen lief es nicht so gut. Esfandiari musste sich bald verabschieden, nachdem er bereits die Re-entry Option in Anspruch genommen hatte genauso wie Erik Seidel, Dhru Patel, Sam Trickett und Jeff Gross.

PlacePlayerChips
1Tobias Reinkemeier428,000
2Fabian Quoss271,200
3Tony G252,000
4Igor Kurganov203,900
5Viktor Blom174,800
6Richard Yong141,800
7Scott Seiver131,700
8Philipp Gruissem110,300
9Max Altergott83,200
10Talal Shakerchi66,900
11Steven Silverman38,700

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben