WPT Paris: Firsau führt am Final Table, Lindley Zweite

lindley_300x300_scaled_cropp
Gestern stand Tag 4 beim bwin WPT Grand Prix de Paris im Aviation Club auf dem Programm. 24 Spieler starteten in den Tag und es wurde runtergespielt bis auf den Sechser Final Table. Dieser wird angeführt von Vasili Firsau mit 2.750.000 in Chips. Damit hat er einen massiven Vorsprung auf die Zweitplatzierte Christina Lindley, die 880.000 vor sich stapelt.

Firsau war bereits als Chipleader in den Tag gestartet und sollte auch am Ende die Führung behaupten. Während des gesamten Spieltages war er immer in den Top Chipcounts zu finden. Seinen Vorsprung hatte er am Ende vor allem der Eliminierung von Jason Koon zu verdanken. Dieser ging All-in mit KdQd auf einem Flop von 5d4d2s und unterlag gegen AcQh von Firsau, als der Flush Draw nicht ankam. $27.182 gab es als Trostpreis. Anschließend beförderte Firsau mit Pocket Aces noch Victor Choupeaux mit Pocket Kings an die Rails und war dann erst recht nicht mehr zu stoppen.

Der amtierende Champion Matt Salsberg konnte die Sensation des Back-to-Back Sieges leider nicht umsetzen. Für ihn war am Ende auf Rang 12 für $33.015 Schluss. Damit gesellte er sich an die Rails zu den anderen bekannten Bustouts wie Guy Halimi (21st, $20,250), Byron Kaverman (20th, $20,250), Darko Stojanovic (19th, $20,250), Micah Raskin (18th, $23,170), Rony Halimi (17th, $23,170), Villa Mattila (16th, $23,170), Jean-Noel Thorel (15th, $27,182), Kara Scott (14th, $27,182), Gjergi Sinishtaj (11th, $33,015). Der zweifache WPT Champion Marvin Rettenmaier wurde am Ende Zehnter für ein Preisgeld von $33.015.

PlatzName Chipcount
1Vasili Firsau 2,893,000
2Christina Lindley880,000
3Elliot Smith782,000
4Mohsin Charania647,000
5Peter Apostolou269,000
6Kimmo Kurko116,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben