Livestream zum 2013 WSOP Main Event Heads-Up

Farber_RiessBildschirmfoto 2013-11-05 um 10.27.53
Es ist das alles entscheidende Duell um den Sieg des prestigeträchtigsten Pokertitels der Welt: Wer wird der neue Pokerweltmeister von 2013 und darf damit den amtierenden Champion Greg Merson von seinem Thron ablösen?

Wird es der Pokerprofi Ryan „The Beast“ Riess, der jüngste Spieler am Final Table des WSOP Main Event? Der US-Amerikaner ist 23 Jahre alt, in der Poker-Szene jedoch kein ungeschriebenes Blatt. Bei einem WSOP Circuit Event 2012 wurde er Runner-Up und erhielt $239.000 für seine starke Leistung. Seine Lifetime-Winnings belaufen sich auf über $1.000.000.

Ryan Riess geht mit 85.675.000 Chips ins Rennen.

Oder macht Jay Farber das Rennen? Der Hobby-Spieler ist in Las Vegas normalerweise als VIP-Host tätig und hatte bislang nicht einen einzigen Cash bei Hendon Mob vorzuweisen. Einzig WSOP.com gibt an, dass er bereits bei einem Event $2,155 gewinnen konnte. Durch seinen Erfolg beim Main Event flog er allerdings nach Paris um an der WSOP-Europe teilzunehmen. Dort wurde er beim Main Event 34. und erhielt €20.000. 

Jay Farber geht mit 105.000.000 Chips als Favorit ins Rennen.

Beide Spieler haben bereits über 5 Millionen Dollar sicher und der Sieger des Duells darf sich heute nacht über mehr als $8,3 Millionen freuen.

>>>Ab 03.00 Uhr startet der WSOP-Livestream auf Sport1 mit Jan Heitmann und Michael Körner.<<<

 

Falls ihr lieber die englische Version bevorzugt, geht am besten folgendermaßen vor:

1) Dazu solltet ihr zunächst im Firefox-Browser das Add-On One Click Proxy installieren. 

2) Nach der kurzen Installation muss man den Proxy über das graue „P“ in der Menüleiste des Browsers rechts oben aktivieren.

3) Zu guter Letzt ruft man den WSOP-Livestream auf und kann nun das finale Heads-Up der Pokerweltmeisterschaft 2013 in bewegten Bilder genießen.

Für alle Ungeduldigen und Spoiler gibt es auch einen Live-Blog, der etwas schneller sein dürfte als die Stream-Bilder.

Viel Spaß und viel Durchhaltevermögen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben