Antonio Esfandiari darf wieder Sex haben

esfandiari girls_300x300_scaled_cropp
„The Magician“ Antonio Esfandiari hat sich auch der „Kein Sex für 1 Jahr-Wette“ herausgekauft. Dies hat er beim Kommentieren des WSOP Final Tables verraten. Wie viel ihn der Abbruch der Wette gekostet hat, ist nicht bekannt.

Anfang August hatte Esfandiari mit seinem Kumpel, dem Hedge Fund Manager und Hobbyspieler Bill Perkins eine verrückte Wette abgeschlossen. Wenn Antonio es schafft, ein Jahr lang auf Sex und jegliche „sexuelle Erleichterung“ zu verzichten, so hätte er einen großen Betrag von Perkins bekommen. Um wie viel es genau ging haben die beiden nicht verraten, doch Gerüchten zufolge soll es wohl um mehr als eine halbe Million Dollar gegangen sein. Und dass Perkins bereit ist, für verrückte Wetten viel Geld zu bezahlen, hat er erst kürzlich bewiesen, als er Jeff Gross $550.000 zahlte damit dieser sich ein Regenbogen Tattoo stechen lässt.

Die Zeit der Keuschheit ist für Antonio nun wieder vorbei. Nach drei Monaten Abstinenz kann er nun also das Leben wieder in vollen Zügen genießen. Die meisten in der Pokercommunity hatten sowieso daran gezweifelt, dass Antonio die Wette gewinnen könnte.

Foto: Film Magic

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben