Detroit: Mann erschießt drei Pokerspieler in Frisörladen

barber_shop_300x300_scaled_cropp
In Detroit kam es zu einem tragischen Verbrechen. Ein Mann stürmte in einen Frisörladen und erschoss drei Menschen mit einem Gewehr. Sechs weitere wurden verletzt. Der Täter eröffnete das Feuer auf 20 bis 30 Personen, die in einem Hinterzimmer Poker spielten. Der Polizeichef bezeichnete die Tat als eine Form von „urban terrorism“.

Ein Verdächtiger wurde bereits festgenommen, doch sein Name wurde bisher noch nicht veröffentlicht. Zurzeit untersuchen die Behörden auch, ob es eventuell mehr als einen Schützen gab. „Es ist sehr tragisch und einer von Detroits gewalttätigsten Zwischenfällen“, so der Polizeichef James Graig auf der Pressekonferenz, die auch im US Fernsehen übertragen wurde.

Bisher wurden noch keine Informationen darüber preisgegeben, warum im Hinterzimmer des Frisörladens gezockt wurde und inwiefern das Spiel in Zusammenhang mit dem Verbrechen steht. Auch ist noch nicht bekannt, ob wegen des Glücksspiels irgendwelche rechtlichen Schritte eingeleitet werden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben