Dan Bilzerian – Baller und Jay-Farber-Investor

BilzerianDan Bilzerian
Manche Pokerspieler sehen ihre Bankroll lediglich als „Einsatz und Mittel zum Zweck“, während sie im normalen Leben relativ gesittet leben. Auf Dan Bilzerian trifft das gerade nicht zu, denn keiner vertritt den Inbegriff eines „Baller-Life“ besser als er. Es wird vermutet, dass das Geld für seinen außergewöhnlichen Lifestyle von seinem Vater kommt, welcher im Firmenkundengeschäft seine Brötchen verdient hat. Woher es auch immer kommen mag, Dan Bilzerian hat jedenfalls viel Spaß dabei, es auch wieder in den Wirtschaftskreislauf einfließen zu lassen. Mit welchen Annehmlichkeiten er sich sein Leben versüßt, teilt er regelmäßig über seinen Instagram-Account mit.

Bildschirmfoto 2013-11-11 um 16.47.17Auf diesem Foto trägt Bilzerian eine extravagante Armbanduhr, bei der es sich laut eigenen Angaben um eine „rm12“, also eine Richard Mille RM012 Uhr handelt. Diese Uhren kosten rund 100.000 Dollar, ganz zu schweigen von der Magnum Flasche Champagner…

Eine andere Art, Halloween zu feiern. Ob Bilzerian die Kürbisse selbst auf diese kreative Art aushüllte, bleibt offen. Auf jeden Fall hat er eine feine Mini-Bar unter seinem individuell angepassten Fernseher.Bildschirmfoto 2013-11-11 um 16.46.38

Was wäre ein Baller ohne die passenden Autos dazu? Bilzerian schaffte sich kürzlich einen neuen Range Rover sowie einen Lamborghini Aventador an. Die beiden sind zusammen über 500.000 Dollar wert.

Was viele nicht wissen: Dan Bilzerian hatte einen Anteil von 20 Prozent an keinem Geringeren als Jay Farber, der Runner-Up des diesjährigen WSOP Main Event. Laut eigenen Angaben gab er Jay 2.000 Dollar für seinen 10.000 Buy-In, um einen „big sweat“ zu haben. Den bekam er in der Tat, denn durch Farbers Gewinn von über 5,2 Millionen Dollar darf sich Bilzerian nun über 1 Millionen Dollar freuen.Bildschirmfoto 2013-11-11 um 16.44.53

Wer viel ausgibt, der sollte laut öffentlicher Meinung auch etwas für wohltätige Zwecke spenden. Auch hier lässt sich Dan Bilzerian nicht lumpen: Er postete auf Instagram, dass er zu Weihnachten mindestens 100.000 Dollar an hilfsbedüftige Menschen abgeben werde.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben