Fedor Holz Charity-Aktion – Über $45.000 gesammelt!

Fedor Holz_Quadratisch
Fedor Holz überzeugte vor rund drei Wochen mit einer sensationellen Charity-Aktion: Er wollte 20 Tage lang NL500 Zoom spielen und 50 Prozent seiner Gewinne an die Organisation „Casa Esperanza“ in Valdivia/Chile spenden. Darüber hinaus zahlte er den selben Betrag, den jeder weitere Grinder an die Organisation spendete. Am Ende waren es mehr als $45.000. 

Die Organisation „Casa Esperanza“ in Valdivia/Chile ist eine Einrichtung für Kinder, die ihre Familien verloren haben oder in absoluter Armut aufwachsen. In der Casa Esperanza bekommen die Kinder die Unterstüzung, die sie benötigen. Dazu zählen z. B. Bildung und therapeutische Maßnahmen, damit die Kinder vor ihrer Heimatlosigkeit und vor allem vor dem frühen Tod bewahrt werden. Über 40 Prozent aller Kinder in Chile sind von schwerer Armut betroffen. Dort wollte Fedor helfen. 

Damit die ganze Aktion professionell abgewickelt wurde, hatte Fedor den von vielen im 2+2-Forum als sehr vertrauenswürdig eingestuften OMGClayDol (MissOracle bei PokerStars) als Treuhänder gewinnen können. Fedor hat ihm nach eigenen Angaben bereits 10.000 Dollar transferiert, sodass man sich sicher sein konnte, dass das Geld auch wirklich ankommt. Schnell wurde er im Thread bei 2+2 gelobt und viele Grinder schlossen sich der Sache an. Am Ende kamen über $45.000 bei rum. $6.120 ergrindete sich Fedor bei NL500 Zoom, $19.500 wurden gespendet und nochmals $19.500 kamen von Fedor wie versprochen hinzu. 

Unter den Spendern waren viele bekannte Namen dabei, wie zum Beispiel Swordfish007, Schildy1984, xflixx, Päffchen und Gefallener. Manche Spieler spendeten sogar bis zu $1.000. Eine genaue Auflistung findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben