Blom100 Challenge beendet – Herausforderer gewannen $38.000 von Isildur1

Blom-100
Die Blom 100 Challenge auf Full Tilt Poker ist beendet. Seit Ende Oktober konnten Online Qualifier gegen Pokersuperstar Viktor „Isildur1“ Blom in Heads-up Duellen um jeweils $1.000 antreten. Alle 100 Duelle sind nun beendet und Blom hat 62 davon für sich entschieden. Auch wenn die Herausforderer also öfter unterlagen als siegreich waren, konnten sie Viktor dennoch $38.000 abknüpfen.

Am 26. Oktober begann Isildur1 jeden Tag gegen zehn Spieler in Heads-up Sit and Go’s anzutreten. Dabei spielte er immer fünf Games gleichzeitig. „Ich setze mein eigenes Geld, Heads-up, jedes Mal $1k“, tweetete Blom um die Challenge zu starten. Sein Plan war alle 100 Matches zu gewinnen. Am Ende wurden es 62 Siege und 38 Niederlagen. Die gesamte Übersicht über die einzelnen Duelle und die Gewinner gibt es hier.

Im Durchschnitt dauerten die Duelle 34 Hände, wobei das längste sich über 86 Hände hinzog und das kürzeste bereits nach einer Hand entschieden war. Zu einem gewissen Zeitpunkt war Isildur 11 Matches hinten gegen die Qualifier mit 11 Siegen gegen 22 Niederlagen. Doch nach 57 Games holte er sich die Führung mit 29 zu 28 und war seitdem nicht mehr zu stoppen.

Für die Heads-up Matches konnte man sich durch die täglichen Twitter Competitions, wenn man $20 oder mehr einzahlte, in einem MTT cashte oder ein Sit and Go auf Full Tilt gewann qualifizieren. Alle Teilnehmer spielten dann in Freerolls um ein Ticket für das Heads-up Match.

Alle Spieler, die ihr Duell gegen die Pokerlegende verloren, gingen trotzdem nicht leer aus. Am Sonntag durften sie in einem $5.000 Freeroll antreten und Preisgelder abräumen.

Wer schon immer Mal in die Gedankenwelt einer absoluten Online Legende eintauchen wollte, der sollte sich unbedingt das „Ask Viktor“ Special anschauen. Dort beantwortet Viktor zahlreiche Fragen von Usern. Unter anderem spricht er darüber, wie er sich seinen Start in die Pokerkarriere finanziert hat, wie lange es gedauert hat, bis er $100.000 auf seiner Bankroll hatte oder wie er mit den enormen Swings umgeht.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben