Barry Greenstein steht Rede und Antwort

Barry GreensteinWSOP E27 Barry Greenstein
Denkt man an Barry Greenstein, so kommen einem sofort Assoziationen wie „Ace on the River“, „Robin Hood des Poker“ und eine legendäre Hand bei Highstakes Poker gegen Tom Dwan in den Sinn. Ansonsten ist er ähnlich wie Viktor Blom, der im Rahmen der Full Tilt Promo „Blom 100“ überraschenderweise einiges über sich preisgab, eher ein ruhiger Zeitgenosse, der sich meist bedeckt der Öffentlichkeit gegenüber verhält.

Nun lüftete aber auch der amerikanische PokerStars Pro ein paar Geheimnisse seiner langjährigen Pokerkarriere. In einer Ask-Me-Anything-Session auf flopturnriver.com stand Barry Greenstein den Usern Rede und Antwort.

Der meist stoische Barry wurde zweimal in seinem Leben dazu gezwungen, am Pokertisch in Notsituationen handgreiflich zu werden. Einmal musst er eingreifen, da ein Betrunkener seine Frau angefasst habe.

Ebenfalls interessant ist, dass Barry sich außerwöhnliche Fähigkeiten antraininiert hat, um im Fall eines lukrativen Wettangebots vorbereitet zu sein. Gemeinsam mit Huck Seed habe er geübt, rückwärts zu rennen, über Mauern zu springen und diese auch zu überklettern. Angeblich gelang es ihm, innerhalb von nur zwei Sekunden auf ein Garagendach zu klettern, als er wettete, dass er dies innerhalb von 10 Sekunden schaffen würde.

Eine nette Anekdote ist auch folgende: Ein Freund von Barry brachte regelmäßig Frauen mit ins Casino, damit sie in einer kleinen Pokerrunde mitspielten. Eine nette Dame hatte noch nie zuvor Poker gespielt und Barrys Freund saß deshalb hinter ihr und gab ihr nach jeder Hand ein kleines Coaching. In einer Hand floppte sie mit 7h8h einen Flushdraw und callte jede Bet inklusive der gegnerischen Riverbet, obwohl ihr Flush nicht ankam. Auf die Frage, warum sie auch auf dem River callte, antwortete sie nur: „Ich habe geblufft.“

Wer das gesamte Frage-und-Antwort-Spiel mit Barry Greenstein verfolgen möchte, der kann dies unter folgendem Link tun. 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben