Intelligente Straßenlampen mit Videoüberwachung in Las Vegas

Las Vegas Linq ProjektLas Vegas Linq High Roller
„Alles, was in Vegas passiert, bleibt in Vegas.“ Dieser Spruch, den spätestens seit Hangover jeder kennt, könnte bald der Vergangenheit angehören. Denn derzeit werden in der Wüstenstadt Nevadas sogenannte „Intellistreet Lights“ installiert. 

Diese computergesteuerten LED-Straßenlampen können weitaus mehr, als den Besuchern der Stadt in der Nacht den richtigen Weg zu leuchten. Sie können nämlich Musik abspielen, Videos abspielen und die Fußgänger mit wichtigen Informationen wie z. B. Wettervorhersage, Verkehrslage oder Polizeimitteilungen versorgen. Es geht sogar so weit, dass die Intellistreet Lights Livevideos der Umgebung livestreamen können. 

Es gibt jedoch auch eine Funktion, die vor allem bei Datenschutzrechtlern bitte aufstoßen mag: Die intelligenten Straßenlaternen sind in der Lage, sowohl Audio- als auch Videomaterial aufzunehmen. Die Behörden in Las Vegas geben jedoch zu erkennen, dass man derzeit „nicht irgendwelche Kameras oder Aufnahmegeräte möchte“. Es gehe einfach nur darum, die Stadt mit „Output zu versorgen, und nicht um ein Feedback irgendeiner Art zu bekommen“. Natürlich könne diese Funktion irgendwann einmal „nützlich für die Homeland Security sein.“

Die intelligenten Lampen, die teilweise schon in Großbritannien und Holland genutzt werden, seien außerdem sicher gegen Hackerangriffe, da es sich um ein verschlüsseltes System handle, das bei einem Angriffsversuch einfach runterfährt. Zu guter Letzt werde man durch die Installation des neuen Lampensystems mehr als 50 Prozent der aufgewendeten Lichtenergie einsparen.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben