Master Classics of Poker: Noah Boeken gewinnt Main Event

noah_boeken_Mcop2013_300x300_scaled_cropp
Das Main Event der Master Classics of Poker in Amsterdam ist entschieden. Und der Champion heißt Noah Boeken. Im Heads-up setzte er sich gegen den Schweden Simon Persson durch und nahm €306.821 mit nach Hause.

Persson ging zwar mit einem Chiplead in die finale Schlacht doch am Ende sollte Noah Boeken doch den Sieg einfahren. In der finalen Hand nach circa zwei Stunden Spielzeit im Heads-up hatte er dabei dann auch das nötige Glück auf seiner Seite. Simon Persson ging mit Jacks vom Button All-in und Noah machte den Call mit Pocket Sevens. Der Flop von Qs6d5h änderte noch nichts doch auf dem Turn von 7h traf Noah sein Set und nach einer Blank auf dem River stand der neuen Champion fest. €182.913 gab es als Trostpreis für Persson.

Der Sieg ist der erste große Erfolg für Noah Boeken bei der Master Classics of Poker. Seine Gewinne bei Live Turnieren belaufen sich damit bereits auf $1.6 Millionen. Insgesamt waren 298 Spieler beim €3960 + €290 Main Event in Amsterdam angetreten und spielten um einen Preispool von €1.180.000.

Hier das Final Table Ergebnis in der Übersicht:

RangNamePreisgeld
1Noah Boeken€ 306.821
2Simon Perrson€ 182.913
3Clyde Terlaan€ 105.027
4Luuk Gieles€ 83.786
5Andrew Chen€ 71.985
6Charlie Combes€ 59.004
7Johan Verhagen€ 47.203
8Rob Hollink€ 35.403
9Dmitry Nemirovsky€ 23.602

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben