Jared Jaffee gewinnt WPT Jacksonville

jaffee_300x300_scaled_cropp
Das Main Event der World Poker Tour Jacksonville ist entschieden. Am Ende konnte Jared Jaffee den Sieg einfahren und sich $252.749 sichern. Er setzte sich in dem 358 Spieler starken Feld durch und besiegte im Heads-up schließlich Blake Purvis, der immerhin noch $166.139 mit nach Hause nehmen durfte.

Aller guten Dinge sind drei. So könnte auch der Untertitel für Jareds Triumph lauten. Denn bei WPT Main Events hatte er bereits zwei Mal den Final Table erreicht und beim dritten Mal sollte es nun zum Sieg reichen. Damit liegen seine Live Turnier Gewinne bei circa $1.3 Millionen. Auch Online ist er sehr erfolgreich und konnte bereits mehr als $800.000 gewinnen. Jared startete am Final Table als massiver Chipleader mit mehr als doppelt so vielen Chips, wie sein nächster Verfolger und war nicht mehr zu stoppen.

Im Heads-up schließlich gegen Blake Purvis starteten beide Spieler mit gleich großen Stacks und es sollte 41 Hände dauern, bis das Turnier einen Sieger fand. In der finalen Hand erhöhte Purvis auf 250.000, Jaffee bezahlte und der Flop ging auf mit JdJh6h. Jaffee checkte, Purvis setzte 400.000 und der spätere Champion check-raiste auf 1.3 Millionen. Purvis ging daraufhin All-in für circa 3.4 Millionen und Jaffee snap-callte. Im Showdown trat Jaffee mit dem Flushdraw und 4h2h gegen die Pocket Aces von Purvis an. Der Turn brachte die 6c doch auf dem River kam mit der Qh der Flush an und damit stand der Sieger fest.

PlacePlayerPrize
1Jared Jaffee$252,749
2Blake Purvis$166,139
3Michael Horchoff$106,904
4Margo Costa$79,114
5Corrie Wunstel$59,335
6Johnny Price$47,468

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben