GPI European Poker Awards – Wie viele Titel gehen nach Deutschland?

european-poker-award
Im Januar findet bereits die 13. Ausgabe der European Poker Awards statt. Am 29.01.2014 ist es wieder soweit und wir sind bereits jetzt gespannt, welche deutschsprachigen Spieler einen Titel gewinnen können. 

Bei den European Poker Awards 2013 konnten gleich drei deutschsprachige Spieler einen Titel gewinnen. Marvin Rettenmaier, Ivo Donev und Ole Schemion standen am Ende ganz oben. Rettenmaier durfte neben dem Titel „German Player of the Year“ auch noch den GPI Player of the Year Award mitnehmen. 

Wer in diesem Jahr nominiert ist, steht noch nicht fest. Bekannt ist einzig die Location. Nicht wie bislang im Aviation Club de France in Paris sondern im „Salle des Ambassadeurs” im Casino Deauville werden die einzelnen Awards anlässlich der European Poker Tour vergeben. Mehr als zweihundert Gäste werden erwartet. 

Für die Hochgepokert.com Redaktion sollten aus deutschsprachiger Sicht Marvin Rettenmaier, Dominik Nitsche, Ole Schemion, Philipp Gruissem und Martin Finger sowie Niklas Heinecker für den „Internet Player of the Year“ nominiert werden. Wer kommt für euch in Frage?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben