Online Poker Traffic: New Jersey überholt Nevada

NewJersey_300x300_scaled_cropp
Erst seit wenigen Tagen wird im US-Bundesstaat New Jersey legal im Internet gepokert, doch schon hat der Online Poker Traffic den von Nevada überboten. Allein über die Thanksgiving Feiertage wurden mehr als 5.000 neue Accounts erstellt. Dadurch stieg die Gesamtanzahl auf 37.277.

Der neuregulierte Online Glücksspielmarkt von New Jersey hat am 26. November nach einer fünftägigen Testphase offiziell seine Türen geöffnet. Insgesamt sechs Casinos haben die offizielle Lizenz bekommen, Echtgeld Online Glücksspiel innerhalb des Staates anzubieten: Borgata Hotel Casino & Spa, Trump Taj Mahal Casino Resort, Trump Plaza Hotel und Casino, Tropicana Casino und Resort, Caesars Atlantic City und Bally’s Atlantic City. Das Golden Nugget befindet sich immer noch in der Testphase und wird wohl diesen Monat den Markt betreten.

Während der Startphase gab es einige Hürden zu meistern und nicht alles lief reibungslos ab. Die meisten Probleme gab es mit den sogenannten Geo-Location-Services, die dafür sorgen, dass nur Bewohner oder Besucher von New Jersey an den Games teilnehmen, so wie es das Gesetz vorschreibt. So hatten einige Spieler darüber berichtet, dass sie sich nicht einloggen konnte, obwohl sie sich in New Jersey befanden. Doch die Anbieter haben an den Problemen gearbeitet und mittlerweile laufen die Lokalisierungsprozesse wesentlich reibungsloser ab.

Das größte Problem aktuell hat mit den Einzahlungen zu tun. Einige Banken, darunter auch Visa und die Bank of America sind sehr zurückhaltend, wenn es um Transaktionen zu Online Glücksspielanbietern geht. MasterCard hat insgesamt fast acht Mal mehr Transkationen während der ersten Woche von Online Poker vorgenommen als beispielsweise Visa.

Trotz dieser Hürden hat es nicht lange gedauert, bis New Jersey den Staat von Nevada überholt hat und nun die Führungsposition einnimmt was den Online Poker Traffic der USA anbelangt. Montagabend zählten die beiden Pokerräume von Nevada, WSOP.com und UltimatePoker.com einen 24-Stunden Peak von 443 Spielern. Die vier Pokerräume von New Jersey hatten zusammen einen 24-Stunden-Durchschnitt von 848 Spielern, also mehr als doppelt so viele. Nevada zockt zwar schon seit sechs Monaten, doch hat auch circa nur ein Drittel so viele Einwohner wie New Jersey.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben