Santa Claus Poker Challenge startet im King’s – „James Bond“ gewinnt das Opening

santa_opening_winners_600santa_opening_winners_600


Die King’s Casino die XXXL Santa Claus Poker Challenge ist eröffnet. Während die Spieler vor Ort auf das heutige Main Event warten, konnte sich „James Bond“ den Titel im Side Event sichern und €2.734 mit nach Hause nehmen. 

Zum 80 Euro Opening Event wurden 127 Entries verzeichnet. Mit den 114 getätigten Rebuys wurde der garantierte Preispool überschritten und um satte 12.865 Euro gepokert. Am Final Table einigten sich dann die verbliebenen drei Spieler auf einen Deal, aus dem „James Bond“ (Foto:Mitte) als Gewinner hervorging. Er durfte sich über €2.734 freuen. 

Beim Main Event der XXXL Santa Claus Poker Challenge geht es um weitaus mehr: 115.555 Euro sind für das 215 Euro Main Event garantiert. Der erste von insgesamt drei Starttagen beginnt heute um 19 Uhr in der Pokerarena des King’s Casino. Ein Re-Entry pro Starttag ist erlaubt (1x Buy-In & 1 Re-Entry), Vorraussetzung ist das Ausscheiden oder die Chipaufgabe. Der Einstieg in das Turnier ist allerdings sogar bis zu Beginn von Tag 2 (Samstag, 14 Uhr) möglich. Dort werden dann bereits die Payouts erreicht.

Zuvor startet heute um 16:00 Uhr allerdings ein €40 Turbo Satellite, bei dem 8 Tickets garantiert werden. Den kompletten Turnier-Schedule  und weitere Details findet ihr hier. 

Payouts Side Event

 

NoNameFirst NameNationPrizeDeal
1James Bond Germany3.593 €2.734 €
2ThomasAxelGermany2.169 €2.721 €
3PostružinDanijelGermany1.576 €1.881 €
4YuCongGermany1.198 € 
5APFFEL Germany946 € 
6TrajkovskiAlexandarMacedonia756 € 
7BarnertMarco EdgarGermany630 € 
8NageleKarl HeinzAustria504 € 
9RinisKonstantinosGermany378 € 
10PongratzIsidor JohannGermany252 € 
11Emu the Fish Germany202 € 
12Del CerroHugo DanielGermany202 € 
13Berndexx Germany202 € 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben