Deutscher Dimitry Holdeew gewinnt Eureka Prag

holdeew_300x300_scaled_cropp
Gestern fiel die Entscheidung beim Main Event der Eureka in Prag. Am Ende setzte sich der Deutsche Dimitry Holdeew in dem 1.315 Spieler starken Feld durch und kassierte die Siegprämie von €226.400. Im Heads-up bezwang er den kanadischen Online Pro Ami Barer, der immerhin noch €131.400 mit nach Hause nahm.

Als erstes erwischte es am Final Table den Deutschen Johannes Tiefenbrunner. Anschließend verabschiedete sich der Pokerstars Pro Marcin Horecki und danach eliminierte der spätere Sieger gleich drei Spieler. Seine Opfer waren Milan Simko, Mark Dalimore und Jaroslav Peter.

Danach kämpften Ami Barer, Stephen Chidwick und der Deutsche Dmitry Holdeew um den größten Teil des Preispools. Und wieder konnte Holdeew einen Spieler aus dem Turnier befördern, als er den Coinflip mit Pocket Sevens gegen KsTc von Chidwick gewann. Damit ging es in das finale Heads-up, das erst nach zwei Stunden entschieden sein sollte. In der entscheidenden Hand ging Barer auf dem Bard von Td3h7c9h mit Kh4h auf der Hand All-in und Holdeew bezahlte mit Ts9d. Der River brachte keine Veränderung und damit stand der Sieger der Eureka Prag fest.

Eureka3 Prag Main Event
Spieler: 1,315
Preispool: €1,275,550
Bezahlte Plätze: 191

1. Dmitry Holdeew, Germany, PokerStars player, €226,400
2. Ami Barer, Canada, PokerStars qualifier, €131,400
3. Stephen Chidwick, United Kingdom, PokerStars player, €92,500
4. Jaroslav Peter, Czech Republic, €68,800
5. Mark Dalimore, United Kingdom, PokerStars player, €53,500
6. Milan Simko, Czech Republic, PokerStars qualifier, €39,800
7. Marcin Horecki, Poland, TeamPokerStars Pro, €30,500
8. Johannes Tiefenbrunner, Germany, €21,700

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben