EPT Prag: Vanessa Selbst shippt PLO Event

vanessa_selbst_ept_300x300_scaled_cropp
Vanessa Selbst hat erneut zugeschlagen. Für das Mitglied des Pokerstars Team Pro ist es ein extrem erfolgreiches Jahr. Bereits zum zweiten Mal in Folge konnte sie ein Sideevent im Rahmen der EPT gewinnen, noch bevor das Main Event begann. Nachdem sie erst im Oktober das Highroller Turnier der UKIPT London für €67.499 gewann, fuhr sie nun auch den Sieg beim Pot Limit Omaha Event der EPT Prag ein und kassierte dafür €100.700.

Insgesamt waren bei dem €5.000 PLO Championship Turnier 71 Spieler angetreten. In den finalen Tag starteten dann noch 24 von ihnen. Neben der späteren Siegerin waren auch noch so bekannte Namen wie Superstar Johnny Lodden oder der Deutsche Jan-Peter Jachtmann im Rennen. Doch beide verpassten die Preisgeldränge. Am Ende setzte sich Vanessa selbst im Heads-up gegen Sam Greenwood aus den USA durch, der für seinen zweiten Platz €72.300 kassierte. Dritter wurde der Russe Nadar Kakhmazov für €47.300.

Vanessa Selbst, USA, Team PokerStars Pro, € 100,700
Sam Greenwood, Canada, € 72,300
Nadar Kakhmazov, Russia, € 47,300
Niko Soinnen, Finland, € 35,200
Kory Kilpatrick, USA, € 27,500
Michael Fosco, USA, € 21,300
Francisco Izquierdo, Spain, € 16,900
Joni Jouhkimainen, Finland, € 13,100
Sampo Ryynanen, Finland, € 10,050

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben