TV Produktionsfirma Endemol investiert $13 Millionen in Online Casino

endemol_300x300_scaled_cropp
Der Entertainment Gigant Endemol baut sein Angebot aus. $13 Millionen sollen in das Online Casino Start-up Unternehmen „Plumbee“ investiert werden. Damit steigt die weltweit größte unabhängige Produktionsfirma weiter ins Online und Mobile Glücksspielgeschäft ein, durch die strategische Partnerschaft mit dem schnellwachsenden Online Casino Unternehmen Plumbee.

Die beiden Firmen planen die Schaffung einer neuen Generation von erstklassigen Social Casino Games auf verschiedenen Plattformen, wie beispielsweise Facebook. Dabei sollen die weltweiten Entertainment Marken von Endemol mit der großen User Base von Plumbee verschmelzen und eine bestmögliche Zusammenarbeit ermöglichen. Plumbee ging im Oktober 2011 an den Start und ihr Flaggschiff „Mirrorball Slots“ gehört mittlerweile zu den zehn beliebtesten free-to-play Social Games auf Facebook.

Bei den Social Casino Games müssen User kein eigenes Geld einzahlen um zu spielen, doch sie können virtuelle Kredite kaufen, um weitere Features, Erweiterungen, Geschenke oder Boni freizuschalten.

Plumbee hat bereits eine Kooperation mit dem bekannten Glücksspielanbieter Unibet laufen, genannt „Bonza Gaming“. „Bonza Slots“ gehörte dabei zu den ersten Real-Money Casino Games auf Facebook.

Im Zuge der aktuellen Online Gaming Projekte von Endemol sind auch einige neue Apps geplant, basierend auf ihren Erfolgsshows wie beispielsweise „Deal or no Deal“.  

Endemol ist die größte Fernseh- und Entertainment Produktionsfirma der Welt. Das Unternehmen besitzt ein globales Netzwerk von circa 90 Firmen in mehr als 30 Ländern. Das Unternehmen produziert jedes Jahr mehr als 350 Serien und Shows in den verschiedensten Genres wie Reality TV, Game Shows, Comedy, Drama oder Sport. Endemol arbeitet mit 400 Rundfunkanbietern und digitalen Plattformen weltweit zusammen. Zu den größten Erfolgen des Unternehmens zählen unter anderem Shows wie Big Brother, Deal or No Deal, Wipeout oder Erfolgsserien wie Leverage und Black Mirror.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben