GPT Christmas Edition: €200.000 garantiert im King‘s

christmas edition_250x250_scaled_cropp
Im King’s Casino in Rozvadov geht es kurz vorm Jahreswechsel noch einmal heiß her. Schon in wenigen Tagen präsentiert das beliebte Casino gleich hinter der deutsch-tschechischen Grenze ein weiteres Pokerhighlight. Vom 25. bis zum 30. Dezember ist die Pokerarena des King’s Austragungsort der German Poker Tour (GPT) Christmas Edition.

Am heutigen Sonntag werden zum letzten Mal zwei Packages für die GPT auf PokerStars garantiert. Das €77 Online Satellite startet um 20:30 Uhr. Um 18:00 und 19:15 Uhr finden Sub-Satellites für €2,20 und €16.50 statt.

Beim Main Event der GPT sind dann satte €200.000 garantiert, bei einem Buy-in von €550. An drei Starttagen, Tag 1a, 1b und 1c (26., 27. und 28. Dezember), besteht die Chance ins Turnier einzusteigen. Insgesamt sind pro Spieler ein Buy-In und zwei Re-Entries möglich.

Gestartet wird mit 50.000 in Chips, also 500 Big Blinds. Dieser große Stack und 45-Minuten-Levels lassen genügend Raum für reichlich Spielvergnügen und den einen oder anderen Move. Wer den ersten Tag übersteht, für den geht es mit Tag 2 (Sonntag, 29. Dezember, 14 Uhr) und 60-Minuten-Levels weiter. Das Finale des GPT Main Event findet dann am 30. Dezember statt.

Bereits am 25. Dezember um 19:00 Uhr geht die Serie mit dem GPT Opening Event los. Hier werden €20.000 garantiert bei einem Buy-In von €140.

Alle Omaha Fans kommen dann am Freitag den 27. Dezember auf ihre Kosten. Hierbei wird ein Preispool von €10.000 garantiert und das Buy-in beträgt €150. Ein Re-Buy für €100 ist möglich und los geht es um 19:00 Uhr.

Auf dem Turnierplan der GPT stehen zudem weitere Side Events und Satellites, über die man sich für das GPT-Main Event qualifizieren kann. Die German Poker Tour Christmas Edition wird der krönende Abschluss eines ereignisreichen Pokerjahres im King’s Casino.

Alle weiteren Informationen gibt es wie immer unter pokerroomkings.com.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben