300.000 Dollar-Fund im Taxi: Fahrer erhält 10.000 Dollar Finderlohn

geldYellowCab_Featured_NVTA
Hochgepokert.com hatte erst vor kurzem darüber berichtet, dass ein Pokerspieler in Las Vegas 300.000 Dollar in einem Taxi vergessen hatte und der Taxifahrer das Geld sofort zurückgab. Als der Fahrgast aus dem Taxi ausstieg, vergaß er seine Tasche. Wenig später bemerkte dies Gerardo Gamboa, der Fahrer des Taxis. Prompt fielen ihm die ganzen Scheine in den Schoß. Satte $300.000 lagen da vor ihm. Doch anstatt mit dem Geld abzuhauen, brachte er das Geld zur Dienststelle. 

Der Geschäftsführer des Taxiunternehmens bestätigte nun, dass der Taxifahrer einen Finderlohn 10.000 Dollar von dem bis dato noch unbekannten Pokerspieler erhalten habe. Auch von dem Unternehmen selbst wurde die gute Tat des Fahrers honoriert, indem man Gerardo Gamboa zum „Mitarbeiter des Jahres“ ernannte, ihm einen Steakhouse-Gutschein und 1.000 Dollar in Cash schenkte.

Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Casino und Taxiunternehmen konnte die Identität des Pokerspielers nach einigen Stunden geklärt und das Geld wieder an den Eigentümer übergeben werden.

Um wen es sich bei dem vergesslichen Pokerspieler handelt, darüber halten sich die Behörden weiter bedeckt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben