Satte Pokeraction zwischen den Jahren – WestSpiel macht’s möglich

Poker-Tiago-Daniel-Foter-CC-BY-NC-NDcasino_westspiel
Das Pokerjahr 2013 neigt sich dem Ende, aber auch zwischen den Jahren gibt es reichlich Pokeraction. Viele von unseren Lesern haben gerade jetzt die Zeit, einen kleinen Pokertrip zu unternehmen und das Jahr schön ausklingen zu lassen oder das neue Jahr mit einem netten Turnier zu beginnen.

Am 29.12.2013 findet in Bad Oeynhausen das B.O. Sunday Second Chance statt. Das Buy-In dieses Turniers beträgt 100 Euro zzgl. 10 Euro Fee und Spielbank-Eintritt. Das Turnier startet schon um 15 Uhr, Check in um 14 Uhr.  Jeder Spieler startet mit einem Stack von 6.000 Chips und bei einer maximalen Teilnehmerzahl von 50 Spielern sind insgesamt bis zu 5.000 Euro Preisgeld möglich. Jeder Spieler, der innerhalb der ersten vier Levels ausscheidet, bekommt die Möglichkeit ein zweites Mal gegen erneute Zahlung des Buy ins und Fee zu starten.

Von 1. bis 5. Januar findet – ebenfalls in der Spielbank Bad Oeynhausen – das B.O. Classic Neujahrsspecial statt.

Dieses Deep Stack Poker Turnier hat es definitiv in sich: Für ein Buy-In von 200 Euro (zzgl. 20 Euro Fee und Spielbank-Eintritt) erhält jeder Spieler einen Startingstack von 10.000 Chips bei einer Levelzeit von 45 Minuten. Gespielt wird an drei Starttagen (Tag 1A, Tag 1B und 1C), wobei die maximale Teilnehmerzahl pro Tag 90 Spieler beträgt. Es gibt dann einen Tag 2 und den Finaltag, an dem der Sieger gekürt wird. 

7b9fe74647
In den Leveln 1-4 erhalten die Teilnehmer eine Re- Entry Option. Zusätzlich kann jeder Spieler, der an Tag 1A und / oder Tag 1B ausgeschieden ist, gegen Zahlung von 200 Euro zzgl. 20 Fee ein Re-Entry an Tag 1B bzw. Tag 1C vornehmen. Voraussetzung ist natürlich ein freier Platz an Tag 1B oder 1C.
Bei ingesamt bis zu 270 Teilnehmern ist beim B.O. Classic Neujahrsspecial ein Preispool von 54.000 Euro möglich.

Eine Übersicht für alle weiteren Pokerevents von Westspiel, die in den nächsten Wochen stattfinden, findet ihr in folgendem Screenshot:

Bildschirmfoto 2013-12-28 um 19.59.44

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben