Der Hochgepokert.com Jahresrückblick – Oktober

jahresrueckblick180_v-TeaserAufmacher-e1387971932727
jahresrueckblick180_v-TeaserAufmacher-e1387971932727
Das neue Jahr hat begonnen und unser Jahresrückblick neigt sich langsam dem Ende entgegen. Wir blicken zurück auf das Pokerjahr 2013 und präsentieren euch heute die Highlights des Monats Oktober.

EPT London – Martin Finger gewinnt Super Highroller

Das erste große Live Pokerhighlight des Monats war die European Poker Tour in London. Dabei setzten die Deutschen gleich zu Beginn ihre Vormachstellung in der Highroller Szene erneut unter Beweis. Martin Finger gewann das Super Highroller Event der EPT und kassierte dafür £821.000 ein (umgerechnet circa €970.000). Damit stand eine Deutscher am Ende ganz oben auf dem Siegertreppen. Doch wenn man sich das Ergebnis anschaut, wird einem klar, wie sehr die deutschen Spieler 2013 die Highroller Turniere dominierten, denn unter den Top 5 waren gleich 4 Deutsche zu finden.

1. Martin Finger, Germany, £821,000
2. Tobias Reinkemeier, Germany, £593,900
3. Christoph Vogelsang, Germany, £383,200
4. Bill Perkins, USA, £290,100
5. Johannes Strassmann, Germany, £224,400

Tony G kandidiert für EU Parlament

tony g_300x300_scaled_cropp
Im Oktober kündigte Pokersuperstar Tony G auf Facebook an, dass er sich „sein Fahrrad schnappt und nach Brüssel fährt“, um bei den Wahlen es Europäischen Parlaments anzutreten. Er will „Litauen verändern“ und tritt für die Wahlen 2014 als zweiter Kandidat auf der Liste für die Liberale Partei Litauens an. Der 39-jährige, der mit richtigem Namen Antanas Guoga heißt, war in der Vergangenheit bereits in einige politische und wirtschaftliche Projekte involviert. 2012 gewann er den Lithuanian Business Lighthouse Award für sein Engagement in Projekten, die neues Arbeitsplätze in Litauen schufen.

Daniel Negreanu gewinnt WSOPE Highrollerturnier – Gruissem wird Dritter

Neben der EPT in London blickte die Pokerwelt vor allem auf die WSOP Europe in Paris. Beim Highroller Turnier setzte sich am Ende Daniel Negreanu durch und kassierte für seinen Sieg €725.000. Philipp Gruissem, der als eindeutiger Chipleader in den finalen Tag gestartet war, landete am Ende auf Platz 3 und kassierte €250.000. Mit seinem Sieg gewann Daniel nicht nur das Bracelet sondern auch seinen zweiten WSOP Player of the Year Titel. Beim Main Event siegte am Ende Adrian Mateos und nahm €1.000.000 mit nach Hause.

Philipp Gruissem shippt WPT Alpha8 Highroller London

Am Ende des Monats konnte wieder einmal ein Deutscher ein große Highroller Turnier für sich entscheiden. Philipp Gruissem besiegte im Heads-up beim £100,000 Alpha8 Event der World Poker Tour in London Scott Seiver und strich £862.400 ein. Nach zwei Spieltagen im luxuriösen Palm Beach on Mayfair Casino ließ der deutsche Überflieger dabei seinen Landsmann Tobias Reinkemeier und den Deutsch-Russen Igor Kurganov hinter sich und stand am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Reinkemeier wurde am Ende Dritter für ein Preisgeld von £352.800. Igor Kurganov landete auf dem vierten Rang und nahm £235.200 mit nach Hause.

Weitere Oktober-Highlights:

– WCOOP: David „PlayinWasted“ gewinnt das Main Event und $1.493.000 Preisgeld!

-Archie Karas wegen Black Jack Betrug verhaftet

-Montesino feiert 5. Geburtstag

-CCC Gruppe feiert 20-jähriges Bestehen

– Devilfish Poker für £1 verkauft

-Phil Hellmuth holt erstes EPT Bracelet

– Borgata bekommt erste Glücksspiellizenz in New Jersey

– Neue Erkenntnisse zum Fall Karabulut – Ali T. in U-Haft

– Greg Raymer muss nicht ins Gefängnis – Prostitutionsvorwürfe fallengelassen

– Michael Mizrachi verlässt Lock Poker

– Sebastian Ruthenberg und Sandra Naujoks verlassen Team PokerStars Pro

-Poker EM in Baden startet

– $10 Millionen Kaution – Eugene Katchalov bürgt für Vadim Trincher in Poker Mafia Fall

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben