Mini FTOPS Tag4: Mehrere Deutsche erreichen Final Tables

fulltilt_poker-e1306852629373
fulltilt_poker-e1306852629373
Gestern standen drei weitere Events bei der Mini FTOPS Turnierserie auf Full Tilt Poker auf dem Programm. Der ganz große Erfolg blieb dabei für die deutschsprachigen Spieler leider aus, doch trotzdem schafften es einige von ihnen an den Finaltisch.

Bei Event #9, dem $22 Pot Limit Irish Turnier schafften es gleich zwei deutschsprachige Spieler an den Finaltisch. : Der Deutsche “Masiello21″ wurde am Ende achter vor seinem Landsmann “InspectClouseau” auf Platz neun. Insgesamt waren bei dem Event 803 Spieler an den Start gegangen und damit wurde um den garantierten Preispool von $20.000 gespielt.

Bei Event #10, dem $33 NL Hold’em Rebuy Turnier wurde der Deutsche „Heimerich“ am Ende achter und landete mit $2.194 den größten deutschsprachigen Cash an Tag 4. Insgesamt waren 1.310 Spieler angetreten und kämpften um den Preispool von $104,520.

Die beste deutsche Platzierung des Tages schafte „Major060“, der bei Event #11 auf dem siebten Platz landete und $893.76 kassierte. Bei diesem $22 NL Hold’em Rush Turnier waren 1.596 Spieler an den Start gegangen und pokerten um $31,920.

Hier die Ergebnisse des vierten Spieltags in der Übersicht:

mini ftops 9

mini ftops 10

mini ftops 11

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben