Poker Mafia Fall: 2 Jahre Bewährung für Justin Smith

justin_Smith_1_300x300_scaled_cropp
Im Fall um den großangelegten illegalen Poker-Ring mit Verbindungen zur russischen Mafia gab es eine weitere Verurteilung. Der Poker Pro Justin Smith wurde vergangene Woche zu einer Strafe auf Bewährung verurteilt. Der zuständige Richter Jesse M. Furman verurteile ihn zu einer Bewährungsstrafe von 2 Jahren, mit der Auflage, dass Smith die ersten drei Monate unter Hausarrest verbringt. Zusätzlich muss er auch 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Der 26-Jährigen hatte sich im August 2013 schuldig bekannt, Teil eines illegalen Sportwettengeschäfts gewesen zu sein. Smith soll dabei aber nur ein kleines Rädchen in dem $100 Millionen Glücksspiel Ring gewesen sein. Er wird beschuldigt, für Freunde Wetten auf einer Website platziert zu haben, die von den Bossen des illegalen Glücksspiel Rings betrieben wurde. Ursprünglich musste er eine 5-jährige Freiheitsstrafe fürchten, doch seine Zusammenarbeit mit den Behörden verhalf ihm zu einer milderen Strafe.

Im Dezember wurde die „Pokerprinzessin“ Molly Bloom zu einer 6-monatigen Bewährungsstrafe und $250.000 verurteilt. Sie soll einige der illegalen Pokerrunden in New York veranstaltet haben, bei der auch immer wieder Celebrities wie Leonardo Di Caprio oder Matt Damon anwesend waren. Auch der Hollywood Produzent Bryan Zuriff ,der ebenfalls in die illegalen Machenschaften verstrickt war, kam noch einigermaßen glimpflich davon und musste nicht ins Gefängnis. Der 44-jährige Schöpfer der Erfolgsserie „Ray Donovan“ wurde zu einem 6-monatigen Hausarrest, zwei Jahren auf Bewährung, 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit und einer Geldstrafe von $20.000 verurteilt.

Der zuletzt verurteilte Justin Smith machte sich zunächst einen Namen als Online Spieler, bevor er dann auch im Live-Zirkus der Szene auf sich aufmerksam machte. Bei der World Poker Tour schaffte er es bereits drei Mal an einen Finaltisch. 2009 wurde er Dritter beim WPT $15,000 Bellagio Cup für $464,870. Nur ein Jahr später wurde er Runner-up beim WPT $10,000 Bellagio Cup ($594,755). 2011 schaffte er es auf Rang 4 beim Doyle Brunson Five Diamond World Poker Classic $100,000 High Roller ($289,440). Insgesamt hat er bereits $2.1 Millionen bei Live Turnieren gewonnen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben