Marius Pospiech und MyPokerSquad gehen getrennte Wege

Snowfest_Pospiech_Marius_Highres_108_300x300_scaled_croppMarius Pospiech 1
Poker-Pro Marius Pospiech (Foto) und die Staking-Site „MyPokerSqaud“ gehen ab sofort getrennte Wege. Das verkündete der sympathische Trierer (Live-Earnings: $242.172) heute via Twitter.

Auf seinem Twitter-Account hieß es: „Hereby, I would like to announce that my collaboration with mypokersquad is finished.“  

Beim letztjährigen Main Event der World Series of Poker (WSOP) landete Pospiech auf dem 153. Platz und kassierte dafür mehr als $50.000. Kurz zuvor gewann er das PokerStars Snowfest in Saalbach Hinterglemm für €50.000.

Dem deutschen MyPokerSquad Team gehören nun noch Fabian Sperling, Daniel Ayaz, Patric Huemmerich und Oliver Classen an. 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben