Nevadas Casinos machen 2013 1,35 Milliarden US-Dollar Verlust

usa moneyDie großen Casinos im Silver State Nevada mussten im Jahr 2013 insgesamt einen Netto-Verlust von 1,35 Milliarden US-Dollar hinnehmen. Es war bereits das fünfte Jahr in Folge, das mit Roten Zahlen abgeschlossen wurde. 

Seit 2008 haben die großen Casinos in Nevada kein Jahr mit Profit abgeschlossen. Das ging jetzt aus dem kürzlich veröffentlichten State Report hervor. Im vergangenen Geschäftsjahr nahm der Silver State durch Glücksspiel $10,395,664,377 ein. Das entspricht etwa 45,1 Prozent der gesamten Einnahmen des Staates. Im Jahr 2012 lagen die Einnahmen durch Glücksspiel noch bei rund 10,86 Milliarden US-Dollar. Die gesamten Einnahmen in Nevada beliefen sich 2013 auf $23,075,800,492.

Doch Nevadas Spitzencasinos verloren dennoch im vergangenen Jahr und haben große Kosten zu tragen. Zum Beispiel belaufen sich allein die Stromkosten auf rund 367 Millionen US-Dollar im Jahr.

Aus den gesamten Glücksspiel-Einnahmen von rund 10,4 Milliarden US-Dollar machte Poker lediglich 152,7 Millionen US-Dollar aus. 2012 lagen die Einnahmen hier noch bei knapp über 160 Millionen US-Dollar. Ein Klacks gegenüber anderen Casino-Spielen. Allein Münz-Slot-Machines brachten den Casinos in Nevada 2013 mehr als 6,75 Milliarden US-Dollar ein.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben