Ballerlife: Luxusuhr mit integriertem Pokerspiel

Bildschirmfoto 2014-01-21 um 16.44.42poker-playing-watch-f5_orig_f5
Es ist wieder einmal Baller-Time: Der Designer Christope Claret entwickelte in Zusammenarbeit mit zwei Uhrmachern eine neue Luxusuhr, die den Namen „Poker“ trägt. Soweit so gut, aber der Name ist hier auch Programm: Mit der Uhr ist es möglich, seine eigene private Pokerpartie mit insgesamt drei Leute zu spielen. Jeder bekommt dabei zwei Holecards gedealt, die nur von der jeweiligen Seite sichtbar und für die Gegner dementsprechend unsichtbar sind. Durch das Drücken der seitlichen Knöpfe kann man dann nacheinander den Flop, Turn und River dealen lassen. Wem das nicht genug ist, der kann die Uhr umdrehen und einfach eine Partie Roulette spielen.

Bei der Konstruktion der Uhr mussten die Entwickler darauf achten, dass jeder der drei Mitspieler mit seinen Holecards die annähernd gleichen Gewinnchancen hat. Wer das nötige Kleingeld von ca. 200.000 Dollar hat sollte sich beeilen, denn es werden nur 80 Exemplare der Luxuspokeruhr hergestellt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben