Highstakes Wochenrückblick: Blom auf dem Weg an die Spitze

viktor blom
Das neue Jahr sorgte für viel Action an den Highstakes Cash Game Tischen auf Full Tilt Poker. Und es ging genau so weiter, wie 2013 geendet hatte. Ben „Bttech86“ Tollerene setzte seinen Lauf fort, Viktor „Isildur1“ Blom Swings gehen weiter und Gus Hansen scheint einfach nicht gewinnen zu können.

Für Bttech86 war es eine extrem erfolgreiche Woche auf den Nosebleed Limits. Laut HighstakesDB gewann er $610.908 in 1.765 Händen verteilt über 27 Sessions. Damit hat er im neuen Jahr bereits einen Gewinn von $1.36 Millionen erwirtschaftet.

Der „Swing King“ Viktor Blom setzte auch im neuen Jahr seine Achterbahnfahrt fort. Zunächst verlor er mehr als eine halbe Millionen Dollar, um dann in der vorletzten Woche $800.000 zu gewinnen und als größter Gewinner der Woche abzuschließen. Und auch in dieser Woche schnappte er sich diesen Titel, als er erneut größter Gewinner wurde und $794.717 in 15.250 Händen und 98 Sessions absahnte.

Der dänische Superstar Gus Hansen setzte seinen Negativlauf hingegen fort. Nachdem er bereits Anfang des Jahres auf einem Rekord Tiefpunkt mit $16 Millionen Verlust auf Full Tilt angekommen war, verlor er letzte Woche weitere $463.742 in 1.799 Händen über 23 Sessions. Nur für zwei Spieler lief es letzte Woche noch schlechter: Kyle “KPR16” Ray (-$753,937 in 39 sessions/5,124 Händen) und Alex “IReadYrSoul” Millar (-$659,520 in 10 Sessions/1,389 Händen).

Für andere Spieler lief es hingegen besser: Doug “WCGRider” Polk (+$665,786 in 8 Sessions/3,386 Händen) und Isaac “luvtheWNBA” Haxton (+$503,606 in 7 Sessions/474 Händen) auf Full Tilt Poker und Ilari “Ilari FIN” Sahamies (+$303,066 in 161 Sessions/1,422 Händen) auf PokerStars.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben