CCC: 3-Way-Deal beim Low Budget Friday Special

FSCN0234 cropped
Gestern konnte man in Wien für ein kleines Buy-in dick abräumen. Denn das €30 Low Budget Special der Concord Card Casinos Wien-Simmering und Lugner City stand auf dem Programm. Insgesamt gingen 250 Spieler an den Start und tätigten zusätzlich 102 Re-entries. Damit wurde um einen Gesamtpreispool von €8.448 gekämpft.

Im CCC Wien-Simmering gingen dabei 194 Spieler ins Rennen. 82 Mal wurde die Re-entry Option in Anspruch genommen. In der Lugner City starteten 56 Spieler und 20 Re-entries wurden getätigt. Insgesamt sollten 25 Spieler ins Geld kommen. Gespielt wurde mit 20.000 Startingstack und Blindlevels von 20 Minuten.

Am Ende einigten sich die letzten drei Spieler auf einen Deal nach ICM. Chipleader Marin Maras sicherte sich mit €1.567 dabei den größten Anteil. Weiterhin waren noch Herbert Schmid und Filip Vojnic-Zelic an dem Deal beteiligt.

1.place:26,5%2.044,- MARAS Marin      
2.place:15,0%1.151,- SCHMID Herbert      
3.place:10,0%767,- VOJNIC-ZELIC      
4.place:8,0%614,- KOSTIC Marco      
5.place:6,5%499,- SCHMITT Jürgen      
6.place:5,5%422,- SEIDLER Jitka      
7.place:4,5%345,- SCHWARZ      
8.place:3,5%268,- PONGRATZ Inge      
9.place:2,5%191,- GÖSCHL Max      
10.place:1,5%115,- MARINKOVIC      
11.place:1,5%115,- BLASEVSKI      
12.place:1,5%115,- BRAUNSCHMIED      
13.place:1,3%99,- PRIMUS Heimo      
14.place:1,3%99,- KRUMPEL      
15.place:1,3%99,- AKBULATOV      
16.place:1,1%84,- RADOSLAJEVIC      
17.place:1,1%84,- LUDWIG Kurt      
18.place:1,1%84,- DUMMER Helmut      
19.place:0,9%69,- PRGIC       
20.place:0,9%69,- GÄRTNER Julius      
21.place:0,9%69,- ÖZCÖKMEZ Murat      
22.place:0,9%69,- SIMIC Daniel      
23.place:0,9%69,- OPEL Kevin      
24.place:0,9%69,- SHI Jingfang      
25.place:0,9%69,- MÜLLNER      

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben