Videointerview: Tom Dwan hat „große Probleme“ mit Full Tilt

dwan bluff interview_300x300_scaled_cropp
In einer Turnierpause der Aussie Millions 100k Challenge, sprachen die Kollegen vom Bluff Magazine mit Pokersuperstar Tom „durrrr“ Dwan. Im kurzen Videointerview äußert er sich auch zu seinem ehemaligen Sponsor Full Tilt und deutet an, dass es wohl „große Probleme“ zwischen den beiden Parteien gibt.

Zunächst spricht Dwan im Videointerview über die laufenden Cash Games während der Aussie Millions, die den Pokersuperstar die Nacht davor vom Schlafen abgehalten hätten. Anschließend wird er auf die Heads-up Challenge mit Jungleman angesprochen und an Dwans Reaktion wird deutlich, dass es wohl ein ernste Probleme mit Full Tilt gibt, denn er sagt, dass die Challenge nicht fortgesetzt werden könne und Jungleman auch über die Differenzen bescheid wisse.

Genaue Details über die Probleme mit Full Tilt will oder kann durrrr nicht verraten. Aber er „fühlt sich nicht wohl“ dort zu spielen, aufgrund von „großen Problemen“. Weiter ins Detail gehen will er nicht, doch er deutet an, dass er sich wohl bald zu der Thematik äußern wird.

Bereits im Dezember letzten Jahres wurde bekannt, dass Tom Dwan und Full Tilt getrennte Wege gehen und er nicht mehr im Pro Team des Pokerraums ist. Die genauen Gründe sind bis heute nicht ans Tageslicht gekommen.

Hier das Videointerview:

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben