Neuseeland: Casino Betrüger klaut Geld mit Kaugummis

casino games_300x300_scaled_cropp
In Neuseeland kam es zu einem kreativen Betrugsversuch im Casino, den die Behörden in dieser Form auch noch nie gesehen haben. Im SkyCity Casino von Auckland blockierte ein Mann die Cash Slots einiger Pokerspielautomaten mit Kaugummi, um anschließend die dadurch zurückgehaltenen Gewinne abzugreifen.

Der 51-jährige Paramasiven Moodley wird beschuldigt, den Betrug durchgeführt zu haben. In dem Casino gibt es hunderte dieser Münz-Pokerautomaten. Laut Polizeiangaben soll der Beschuldigte mit einer „Kaugummi ähnlichen Substanz“ die Öffnungen für die Gewinnausschüttung der Maschinen blockiert haben, damit die Münzen nicht rausfallen können.

Anschließend beobachtete er seine manipulierten Automaten und sobald ein Spieler einen der Automaten wieder verließ, entfernte er die Kaugummis und schnappte sich das Geld, das dahinter blockiert worden war.

Doch die Security Kameras des Casinos filmten die betrügerischen Machenschaften und wenig später wurde der Verdächtige verhaftet. Mittlerweile steht er vor Gericht. Dabei ist bisher noch unklar, wie viel Geld der Betrüger mit seiner Masche erwirtschaften konnte.

Laut Polizeiangaben war es der erste Vorfall dieser Art in Neuseeland. Zwar gab es Betrügereien in Casinos auch davor, doch die Methode von Moodley war auf jeden Fall neu.

Foto: Jason Dorday

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben