Sandor Korodi siegt beim Poker Akademia Open im Montesino

Chips_am_Tisch_300x300_scaled_cropp
Gestern fiel die Entscheidung beim Poker Akademia Open Main Event im Montesino Wien. Am Ende setzte sich Sandor Korodi aus Ungarn durch und kassierte €25.390. Im Heads-up besiegte er seinen Landsmann Viktor Katzenberger, der €15.850 mit nach Hause nahm.

12 Spieler waren um 14:00 Uhr ins Finale gestartet und es sollte gleich ordentlich zur Sache gehen. Nach nicht einmal 15 Minuten waren zwei Spieler ausgeschieden und der Finaltisch erreicht. Dann aber wurde solide gespielt und jeder Platz war hart umkämpft. Als letzter Österreicher musste sich Martin Lechner als Siebter verabschieden.

Als mit Zdenko Slavik der letzte nicht ungarisch sprechende Spieler als Vierter ausgeschieden war, rechneten alle mit einem Deal, aber die drei verbliebenen Spieler konnten sich nicht einigen. Zu dritt ging es dann eine Zeit lang hin und her, bis Zoltan Lanszki am Button mit A7 seine Chips nach einem Reraise in die Mitte brachte und vom Chipleader Sandor Korodi mit 88 bezahlt wurde. Die Achter blieben vorn und damit war das Heads-up erreicht.

In dieses startete Korodi gegen Viktor Katzenberger mit einem 5:1 Chiplead und 20 Minuten konnte der Shortstack Widerstand leisten, ehe es zur finalen Hand kam. Katzenberger hielt K8, Korodi hatte mit AK wieder die bessere Hand. Abermals brachte das Board keine Hilfe und Korodi stand gegen 22:15 als Sieger der Akademia Open fest.

Hier das Ergebnis in der Übersicht:

PLACENAMECountryPRIZE
1KorodiSandorHUN€ 25.390
2KatzenbergerViktorHUN€ 15.850
3LanszkiZoltanGER€ 9.590
4SlavikZdenkoSVK€ 7.030
5KoromMarkHUN€ 5.220
6KrecsoGaborHUN€ 4.270
7LechnerMartinAUT€ 3.700
8CintulaAndrejSVK€ 3.180
9TothRedmondHUN€ 2.690
10KisgergelySandorHUN€ 2.260
11ArvaiPeterHUN€ 1.910
12CsangoMichaelAUT€ 1.910
13BorosZoltanHUN€ 1.660
14MikeAdamHUN€ 1.660
15MagyarIstvanHUN€ 1.660
16HackerAndreasAUT€ 1.460
17LührBenjaminAUT€ 1.460
18Von PergerJamilaGER€ 1.460
19HenslerFritzAUT€ 1.320
20ViolaZsomborHUN€ 1.320

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben