EPT Wien – 3 Wochen bis zum Start

Grand Casino Wien Vorderansicht
Die EPT Wien steht kurz vor ihrem Auftritt. Die European Poker Tour kehrt zurück nach Wien und wird die österreichische Hauptstadt zum Austragungsort der größten Turnierserie im deutschsprachigen Raum machen. Vom 23. Bis zum 29. März gibt es dann das große Highlight, das €5.300 Main Event. 

Die EPT Wien wird eines der großen Highlights im Turnierkalender der deutschen Grinder. Neben dem Main Event, dem High Roller Event und zahlreichen attraktiven Side Events warten bei der EPT Wien jede Menge Turniere, die auch für Pokerspieler ohne große Bankroll höchst interessant sind. Diese bieten die einmalige Chance, einmal eine European Poker Tour zu spielen und die prickelnde Atmosphäre des weltweit bedeutenden Events zu genießen.

Auch für den kleinen Geldbeutel ist wieder etwas dabei und so kann man bereits ab €120 am Geschehen teilnehmen und an einem EPT-Tisch sitzen. Das ganz große Highlight ist natürlich das Main Event und hierfür haben sich bereits große Namen angekündigt und zahlreiche bekannte Spieler haben sich online qualifiziert. So dürfen wir uns unter anderem auf  „micide“, „nailuj90“, „päffchen“, „wizowizo“, „zwacke“, „FabOne1986“ und „WushuTM“ freuen. Natürlich werden auch die PokerStars Pros um George Danzer, Jan Heitmann, Natalie Hof und Rino Mathis mit dabei sein. 

Den gesamten Turnierplan gibt es hier.

Pokerspieler haben seit 1. Februar 2014 die Möglichkeit sich ihre Tickets zu sichern. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Für alle die nicht Schlange stehen möchten, Tickets für alle Events der EPT Wien 2014 gibt es bereits in allen Filialen der Concord Card Casinos. Beim EPT Vienna Mega Satellite, das vom 14. bis 16. März CCC Simmering und im Montesino ausgetragen wird, sind 10 Tickets für das EPT-Main Event und 20 Tickets für das Main Event der Eureka Poker Tour garantiert. Das Buy-In beträgt 100 Euro. Ein Rebuy ist für 50 Euro möglich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben