Chip-Diebstahl: Pelton verliert Titel und wird für WSOP gesperrt

Chan-Pelton_300x300_scaled_cropp
Letzte Woche wurde Pokerpro Chan Pelton dabei erwischt, wie er einen 25.000 Chip entwendete, nachdem er sich bei Event #9, einem $1.125 NLH Turnier der WSOP Circuit Palm Beach Kennel Club durchsetzte und den Titel holte. Die Aktion kommt ihm nun teuer zu stehen, denn ihm wurde der gewonnene Titel entzogen, er wird für alle WSOP National Championships gesperrt, hat Hausverbot in allen Caesars Casinos und bekommt sein Preisgeld nicht ausbezahlt.

Obwohl Pelton versichert hatte, dass er den Chip nur als Souvenir behalten wollte, kannten die Veranstalter keine Gnade und setzten die harte Strafe durch. Viele in der Szene vermuteten auch, dass es sein Plan war, den Chips zu einem späteren Zeitpunkt im Main Event einzusetzen. Die Entscheidung wurde damit begründet, dass der Beschuldigte geltendes Casino- Recht verletzt habe.

Zum Sieger des Events wird nun der Zweitplatzierte Chris Bolek ernannt, der nach einem Deal mit Pelton im Heads-up unterlag. Die $27.000, die Bolek eigentlich für seinen zweiten Platz bekommen würde sollen nun auf die anderen Spieler des Events aufgeteilt werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass Pelton Negativschlagzeilen macht. 2012 wurde er verhaftet, als ihn die Polizei im Besitz von Marijuana schlafend in einem Auto fand. Zusätzlich fand man Xanax Pillen und $1.760 in Cash. Pelton gab zunächst zu, dass er vorhatte das Marijuana zu verkaufen, doch später zog er seine Aussage zurück.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben