Jim Collopy und die ANZPT Muck-Regel: “Dumbest ruling I have ever heard of”

jim_collopy_300x300_scaled_cropp
Beim Main Event der ANZPT im Crown Perth Pokerroom kam es zu einer viel diskutierten Situation, die einen extrem frustrierten Pokerpro zurückließ und für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Eine Hand von Jim Collopy wurde für tot erklärt, obwohl sich dieser sicher ist, dass er seine Hand nicht gemuckt hat.

Während das Turnier an Tag 1A in vollem Gange war und die Spieler um den Preispool von $512.000 kämpften, war einer von ihnen plötzlich extrem genervt. “If my hand is somehow dead, I’m leaving the country”, hörte man Collopy sagen. Das Turnier wurde gestoppt, alle waren in heller Aufregung und die Verantwortlichen begutachteten das Videomaterial. Was war passiert?

Das Board lag mit 6hTh5d2dTd und nach dem River war neben Collopy noch ein weiterer Spieler in der Hand. Beide checkten und damit sollte es zum Showdown kommen. Wie der Dealer später berichtete, soll Collopy dann als erstes seine Hand gemuckt haben. Doch er und andere Spieler am Tisch versicherten, dass er seine Karten eigentlich umdrehen und seine Pocket Queens im Showdown zeigen wollte. Immerhin macht es auch keinen Sinn zu mucken, da sein Gegner seine Karten noch gar nicht gezeigt hatte. Der Dealer aber erzählte dem Turnierdirektor, dass die Karten mit dem Bild nach unten vor ihm gelandet wären. Und nach den Regeln des Crown Perth wird die Hand dann für tot erklärt und als Muck gewertet.

Nach Durchsicht des Videomaterials schlossen sich die Verantwortlichen der Meinung des Dealers an und erklärten die Hand für tot. Man fügte hinzu, dass man diese Regel extra vor dem Turnier noch einmal erklärt habe, da es kaum einen anderen Pokerraum auf der Welt gibt, in dem die Regel so ausgelegt wird.

Die Hand bedeutete zwar nicht das Aus für Collopy, dennoch machte er anschließend seinem Ärger auf Twitter Luft: “Dumbest ruling I have ever heard of. went to the cameras, paused the event for 1/2 hr & came to this conclusion? … hoodwinked. bamboozled. you are much better than this, @PokerStars . Take responsibility for the integrity of your events. utterly asinine… @SavagePoker hey matt—things running smoothly out in LA? @pokerstars and #crownperth aren’t getting along well enough for their customers.”

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben