PokerStars: „Mission Week“ ist zurück – $350.000 Preisgeld

Mission
Die „Mission Week“ von PokerStars ist zurück. Nachdem bereits im November erfolgreich über $1,5 Millionen an Cash-Giveaways verteilt wurden, gibt es jetzt erneut eine Chance auf einen Teil vom großen Preisgeld. 

Die Mission All-in Shootout-Turniere sind Events, bei denen alle Spieler, die sich zuvor registriert haben, in jeder Hand automatisch All-in gesetzt werden, bis der Sieger gefunden wird. Dafür muss man sich zunächst für eine von drei Missionen anmelden und folglich die vorgeschriebene Zahl an VPPs sammeln. Bei erfüllter Mission bekommt man dann das Turnierticket für das jeweilige Mission All-in Shootout. In der PokerStars-Lobby findet man sie unter Turniere > Spezial.

Jedem Spieler steht frei, für welchen Weg er sich entscheidet. Die Shootout-Turniere der Mission Week gehen am Montag, den 10. März, um 19 Uhr MEZ über die Bühne. Die Anmeldung erfolgt, indem man den Star Code der jeweiligen Mission (siehe unten) in der PokerStars-Lobby unter Konto > Star Code eingeben … eingibt. Den Fortschritt der jeweiligen Mission ist in der Lobby im Bereich Kasse unter Mein Bonus-Statuseinzusehen. Ist die Mission erfüllt, bekommt man eine Benachrichtigung per E-Mail. Das Ticket findet sich dann in der Lobby unter Anfragen > Turniertickets. Dort kann man sich auch direkt für das entsprechende Turnier anmelden.

Alle weiteren Infos gibt es unter folgendem Link.

Die Missionen:

Mission ‚EASY‘ – $50.000 garantiert
Starcode: ‚EASY5′
Aufgabe: Sammeln Sie 10 VPP
Prämie: Ticket zum Mission ‚EASY‘ All-In Shootout
Siegprämie All-In Shootout: $5.000

Mission ‚SIMPLE‘ – $100.000 garantiert
Starcode: ‚SIMPLE5′
Aufgabe: Sammeln Sie 30VPP
Prämie: Ticket zum Mission ‚SIMPLE‘ All-In Shootout
Siegprämie All-In Shootout: $10.000

Mission ‚POSSIBLE‘ – $200.000 garantiert
Starcode: ‚POSSIBLE5′
Aufgabe: Sammeln Sie 60 VPP
Prämie: Ticket zum Mission ‚POSSIBLE‘ All-In Shootout
Siegprämie All-In Shootout: $20.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben