80% der WPT Spieler stimmen für Poker Shot-Clock

shot-clock_300_300_cropp
Erst kürzlich hatten wir darüber berichtet, dass die World Poker Tour überlegt, eine Shot-Clock für Pokerturniere einzuführen. Die Zeiten von minutenlangem Überlegen am TV-Tisch könnten dann bald vorbei sein. Mit einer zeitlichen Begrenzung für die Entscheidungsfindung soll das Tempo erhöht werden und die Games für die Zuschauer interessanter werden. Bei einer Umfrage unter den Spielern der WPT LA Poker Classic kam nun heraus, dass 80% für die Einführung einer Poker Shot Clock sind.

Bei der Umfrage konnte man angeben, ob eine Shot-Clock sinnvoll sei und ab wann sie eingesetzt werden soll. Die WPT will in Zukunft entweder ab den Preisgeldrängen, den letzten drei Tischen oder sogar nur am Final Table die Shot-Clock einsetzen. Geplant sind 30 Sekunden Bedenkzeit pro Hand mit zusätzlich 1 Minute, die man im Turnier aufbrauchen kann, wann man möchte. 

Während die Pläne im Vorfeld für viel Diskussion sorgten und bei vielen Spielern auf Unverständnis trafen, so auch bei PartyPoker Pro Marvin Rettenmaier, stimmten dann bei der Umfrage doch die meisten Spieler dafür. Befürworter sehen durch die Shot-Clock die Attraktivität des Spiels steigern, Kritiker befürchten, dass dadurch weniger Amateure an den Turnieren teilnehmen könnte, da sie „Angst“ vor der Uhr haben.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben