Let’s Play Poker 5: Samstag ab 18:00 Uhr

lets play poker charity
Nach dem fulminanten Jahresauftakt auf den Bahamas geht die Web-TV-Show „Let’s Play Poker“ am Samstag in die nächste Runde.

Am Samstag, den 8. März 2014 streamt Studio71, das Multi-Channel-Network von ProSiebenSat.1, die Show „Let´s Play Poker“ live, die auf MyVideo.de abgerufen werden kann. Fans der Web-Show können sich erneut auf witzige Sprüche und spannende Spielzüge für den guten Zweck freuen.

Grüner Filz, neue Chips, altbekannte und einige frische Gesichter: Die „Let’s Play Poker“-Experten versammeln sich zum 5. Mal um den Pokertisch, der für einen Abend die Welt bedeutet. Hier treffen Fabian Siegismund, MissesVlog, David Hain, Dan the Man, Joyce Ilg und LooksLikeLink aufeinander und kämpfen um Ruhm, Ehre und eine fantastische Spendensumme. Denn der Sieger darf seine Prämie in Höhe von 2.000 Euro einer wohltätigen Organisation seiner Wahl zukommen lassen.

Wie gewohnt wird die Spielerrunde durch einen Wildcard-Gewinner vervollständigt, der sich im Vorfeld auf PokerStars.de gegen tausende Gegner online durchsetzen konnte. Der Glückliche heißt Gregor, kommt aus NRW und ist 18 Jahre jung. Beim letzten „Let´s Play Poker“ Turnier schaffte der Online-Qualifikant Peter den Sprung auf das Siegerpodest – eine Sensation.

Die Moderation des Poker-Spektakels übernimmt Sarazar. Fachmännischen Support erhält er von seinem Kompagnon Gronkh und dem allseits beliebten Martin Pott aka Potti, der wie auch bei den vorherigen „Let’s Play Poker“-Events die Spielzüge für die Zuschauer in den heimischen Gefilden analysieren und kommentieren wird. Auch wieder mit dabei ist die erfahrene Dealerin Gaby Sanejstra die das Geschehen am Tisch steuern wird. Gaby ist unter anderem bekannt aus der von Stefan Raab gehosteten „TV Total PokerStars.de Nacht“. Für die richtige Einstimmung auf das Event sorgt Fabian Siegismund mit einem eigens produzierten Musikclip. Reinschauen lohnt sich.

 
 
 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben