4-Jähriger klaut Eltern $3.250 für Kindergarten Cash Game

Baby-Playing-Poker-090510L_300_300_cropp
Es scheint so, als habe sich ein Chinesischer Kindergarten Junge Tom Dwan und die Macau Highstakes Cash Games zum Vorbild genommen.

Einem Bericht von China News nach zu urteilen, sollen bei einem 4-Jährigen aus Shaoyang 20.000 Yuan, circa $3.250 in seiner Schultasche gefunden worden sein, als ein Lehrer nach seinen Hausaufgaben sehen wollte.

Als ihn der Lehrer fragte, woher das Geld stamme, antwortete der Junge, dass er es zwei Tage zuvor von seiner Mutter gestohlen hatte, die damit einen Geschäftsdeal abschließen wollte. Er fügte hinzu, dass er in Highstakes Games mit „seinen Freunden Karten zocken“ und „cool“ sein wollte. Die Mutter des Pokerjungen teilte dem Lehrer anschließend mit, dass sie das Geld bereits vermisst und seit zwei Tagen gesucht hatte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben