Ex-November Niner Filippo Candio kehrt Poker den Rücken

filippo-candio_300_300_cropp
Der ehemalige November Niner der 2010 World Series of Poker Filippo Candio gibt Poker auf. Das hat er diese Woche auf seiner Facebook Seite verkündet. Laut einem Bericht von PokerPT, hat er das Statement gepostet, nachdem ein TV Bericht über angebliche Steuerhinterziehung des Pokerspielers im Fernsehen lief.

Wie sich herausstellte, basierte die Story auf einem Gerücht von vor zwei Jahren, das damals bereits als falsch bewiesen wurde. Obwohl die Redakteure des neuen Berichts diesen anschließend widerrufen haben, hat Candio anscheinend genug von den Vorwürfen und angekündigt, nach der PPT Campione D’Italia diesen Monat mit Pokern aufzuhören.

Candio deutet in seinem Statement an, dass er die Pokerwelt für einige Zeit verlassen will. Er habe immer geglaubt, dass ihm das Pokerspiel ein bisschen Ruhm und Freude bringen würde, doch mittlerweile ist dies nicht mehr der Fall, sondern er muss sich ständig die Vorwürfe der Steuerhinterziehung anhören. Daher ist für ihn nach diesem Monat erst einmal Schluss.

Zum Schluss noch ein kleiner Blick auf seine Performance bei der WSOP 2010.

)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben