Neuer Teilnehmerrekord beim WPT Bay 101 Shooting Star

shooting starsjpg_300_300_cropp
Auch beim WPT Bay 101 Shooting Star in San Jose ist Tag 1B beendet. Und es strömten so viele Spieler an die Pokertische, dass ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt wurde. Bisher sind bereits 713 Spieler im Rennen und die Late Registration ist noch bis zum Start von Tag 2 geöffnet. Damit wurde der Rekord vom letzten Jahr von 643 Teilnehmern locker überschritten.

Chipleader nach Tag 1B ist Lucas Ke mit 252.000. Damit sicherte er sich nicht nur den Tagessieg sondern auch zusätzlich $10.000, die für den jeweiligen Tages-Chipleader ausgeschüttet werden. Andere bekannte Top Stacks sind beispielsweise Ron Minnis (232,200), Shankar Pillai (201,000), James Carroll (191,000), Carlos Villamarin (182,000) und Shooting Star Jeff Madsen (173,200).

Andere Shooting Stars, die es hingegen nicht durch den Tag geschafft haben sind Bruce Buffer, Will Failla, Barry Greenstein, Galen Hall, Kyle Julius, Allen Kessler, Christina Lindley, local legend Pat Lyons, Ana Marquez, Chris Moorman, Ryan Riess, Vanessa Selbst, Joe Serock, Dan Shak, Dan Smith und Jennifer Tilly.

Top Ten Chipcounts von Tag 1B:

1. Lucas Ke: 252,000
2. Ron Minnis: 232,300
3. Shankar Pillai: 201,000
4. James Carroll: 191,100
5. Carlos Villamarin: 182,000
6. Jeff Madsen: 173,200
7. Nam Le: 160,800
8. Phil Laak: 147,300
9. Scott Seiver: 141,800
10. Erkut Yilmaz: 140,000

Verbliebene Shooting Stars:

Jeff Madsen  –  173,200  (144 bb)
Phil Laak  –  147,300  (122 bb)
Scott Seiver  –  141,800  (118 bb)
Aaron Massey  –  86,800  (72 bb)
Ravi Raghavan  –  63,200  (52 bb)
Jason Mercier  –  56,800  (47 bb)
Jeff Gross  –  55,200  (46 bb)
Scotty Nguyen  –  42,400  (35 bb)
Maria Ho  –  42,300  (35 bb)
Andy Frankenberger  –  28,800  (22 bb)
Ludovic Lacay  –  23,500  (19 bb)

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben