Stars und purer Luxus beim Lebanese Poker Cup 2014 in Montenegro

Pool panorama 1_300_300_cropp
Pool panorama 1_300_300_cropp
Alle Turnierspieler aufgepasst! Ende März wartet ein echter Poker-Geheimtipp in der wunderschönen Kulisse von Montenegro auf euch. In der Woche vom 26. März bis zum 1. April findet im luxuriösen Splendid Hotel and Spa Resort Montenegro nämlich der Lebanese Poker Cup (LPC) sowie das Main Event der Russian Poker Tour (RPT) statt. Insgesamt werden in diesen Tagen garantierte 500.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Neben einigen Stars der Pokerszene, dicken Gewinnsummen und reichlich Action, dürfen sich die Spieler dabei vor allem auch auf puren Luxus in einem exklusiven Ambiente freuen.

Während der Turniertage können sich alle Spieler im schicken Splendid Hotel mit großzügigem Spa-Bereich, Außenpool, direktem Zugang zum Privat-Strand und weiteren Highlights verwöhnen lassen. Und neben luxuriösem Urlaubsfeeling in einer wunderschönen Kulisse wird auch für spannende Pokeraction und den gewissen „Star-Faktor“ gesorgt. Unter anderem hat sich bisher Pokersuperstar Michael „The Grinder“ Mizrachi angekündigt, der sich dieses Event nicht entgehen lassen will.

mizrachi montenegro
Neben bekannten Gesichtern der Pokerszene werden vor allem aber auch wohlhabende Geschäftsmänner aus der Türkei, Israel und dem Libanon erwartet. Durch diese Kombination aus Amateurspielern und bekannten Pros ist für reichlich Abwechslung und spannende Duelle gesorgt.

Los geht es am 26. März mit dem ersten von zwei Starttagen beim RPT Main Event. 550 Euro muss hier jeder Spieler auf den Tisch legen, um an dem Turnier, bei dem 100.000 Euro + 50.000 Euro für den Sieger garantiert sind, teilzunehmen. Jeder Spieler startet mit 25.000 Chips und die Blinds steigen im 45-Minuten-Takt. Tag 1B startet am 27. März, Tag 2 wird am 28. März ausgespielt. Das Finale steigt dann am Samstag, den 29. März.

Am 29. März beginnt auch Tag 1A des Lebanese Poker Cup. Hier sind satte 200.000 Euro garantiert. Das Buy-In bei diesem Turnier beträgt 1.650 Euro. Ein Re-Entry ist möglich. Gestartet wird mit einem Stack von 30.000 Chips. Die Blindlevel betragen 45 Minuten. Lediglich am Finaltag, Dienstag den 1. April, erhöhen sich die Blinds erst alle 60 Minuten.

Neben zahlreichen kleineren Side-Events gibt es auch noch ein Highroller-Turnier. Das LEI High Roller startet am 31. März. Für 3.000 Euro erhält jeder Spieler 50.000 Chips als Startstack. Die Blinds erhöhen sich hier ebenfalls alle 45 Minuten. Im Preispool liegen garantierte 100.000 Euro.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sich über ein Satellites für eines der Turniere zu qualifizieren. Den gesamten Turnierplan gibt es HIER.

Gespielt wird in einem der schönsten und luxuriösesten Locations des Landes. Im Splendid Hotel and Spa Resort Montenegro, einem 5-Sterne-Hotel, dürfte sich jeder Spieler wohl fühlen. Das Hotel liegt unmittelbar in der Nähe des beliebten Badeortes Budva, mitten an der Adria-Küste und lässt auch sonst keine Wünsche offen. Exklusive Bilder vom Splendid Hotel gibt es HIER.

Der Veranstalter Live Events International bietet den Spielern zur Turnier-Woche auch sieben interessante Packages an. Für 990 statt ursprünglich 1.455 Euro erhält man ein Ticket für das RPT Main Event, den Transport vom Flughafen sowie sieben Übernachtungen im Splendid Hotel. Das Luxus-Paket für 5.490 Euro (ursprünglich 6.105 Euro) enthält das Buy-In für das RPT Main Event, das Buy-In für den Lebanese Poker Cup, das Buy-In für das Highroller-Event, den Flughafen-Transport sowie 7 Übernachtungen im Splendid Hotel. Einen Überblick zu allen Packages gibt es HIER.

2014-03-13_142512

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben