Gewinner des 4. Charity Poker Turniers kommt aus Finnentrop

IMG_3891IMG_3891
Am Samstag, den 15. März 2014, fand das mittlerweile 4. Charity Poker Turnier in der Volksbank-Arena Sauerlandhalle statt. In diesem Jahr gehörten zu den rund 300 Teilnehmern die 8 Pros Jan Heitmann, George Danzer, Natalie Hof, Jens Knossalla, Torsten Brinkmann, Michael Keiner, Crazysheep und Martin Pott.

In Lennestadt-Altenhundem, nähe Siegen, wurden am Wochenende die Karten für den guten Zweck in die Hand genommen. Die Preise wurden gesponsert und der Erlös gingen unter anderem an strahlemaennchen.de, die sich um krebskranke Kinder kümmern und an frauenhelfenfrauen-olpe.de. Rund 300 Spieler nahmen am Event teil. 

Neben den zahlreichen Teilnehmern sorgten die mehr als 200 Besucher dafür, dass bei dem gemeinnützigen Event mit mehr als 5.500 Euro für die Kinderkrebshilfe Strahlemaennchen.de und Frauen helfen Frauen Olpe e.V. ein neuer Spendenrekord erzielt wurde. Generell wird das Event immer beliebter und sollte man eine größere Halle finden, würden sicherlich bald die doppelte Anzahl an Teilnehmern auf der Anzeigetafel aufleuchten. 

Während sich die besten Pokerspieler in den beiden Heats für das Finale qualifizieren konnten, schieden die Pros Martin Pott, Natalie Hof und Michael Keiner bereits in der Vorrunde aus. Trotzdem war die Veranstaltung für die ausgeschiedenen Pros und Spieler noch nicht vorbei, denn während eines Promi SNGs konnten sechs Teilnehmer versuchen, sich mit den Pros zu messen und einen Fernseher gewinnen.

Das Main-Event konnte Daniel Albers in einem spannenden Heads-Up gegen Michael Japes für sich entscheiden. Zudem konnte er einen der insgesamt 101 Preise sein eigen nennen. Jeder der einen Pro aus dem Turnier werfen konnte, erhielt als Bounty ein Knock-Out T-Shirt. Da Daniel Albers die Pros Crazysheep (Platz 4) und Jan Heitmann (Platz 13) aus dem Turnier entfernen konnte, kann er nun zwei dieser Knock-Out T-Shirts sein Eigen nennen. Das Shirt von George Danzer (Platz 19) sicherte sich Crazysheep. Jens Knossalla belegte Platz 34.

Die Organisatoren Tobias Walkenbach, Ralf Naporra und Alexander Hufnagel sind mit dem Ergebnis des Charity Poker Turniers rundum zufrieden, zumal alle Pros ihr Wiederkommen versprachen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben