Eureka Highroller: Jedlicka und Katchalov kämpfen um den Titel

ept_trophy
Ein weiteres Highlight der Eureka Poker Tour geht heute zu Ende. Das €2.200 Highroller Event steht kurz vor dem Abschluss und Stefan Jedlicka sowie Eugene Katchalov kämpfen um die Highroller Krone. 

66 von ursprünglich 455 Spieler des Eureka Highroller Events kamen an die Tische in der Wiener Hofburg zurück. €882.700 waren im Preispool und 63 Spieler sollten bezahlt werden. Es dauerte bis ca. 21:00 Uhr, ehe der Final Table feststand. Doch anstatt eines Action-Feuerwerks dauerte es erneut vier Stunden, bis dort der erste Spieler an die Rail musste. 

PCA Champion Dominik Panka verabschiedete sich auf Rang 9, gefolgt von Viktor Chiginev, Daniel Melten and Clement Thumy. Kurz darauf schickte Jedlicka gleich zwei weitere Spieler auf einmal nach Hause. Mikhail Korotkikh und Lars Tungel mussten hier den Kürzeren ziehen. Im Heads-Up einigten sich Jedlicka und Katchalov auf einen Deal. €127,600 gab es für den Österreicher, während Team PokerStars Pro Katchalov sich über €121,700 freuen darf. Heute fällt zwischen den Beiden Spielern die Entscheidung. Seit 09:30 Uhr spielen sie bereits um den Titel. Wer letztendlich gewonnen hat, erfahrt ihr wie gewohnt auf Hochgepokert.com.

HEADS UP CHIP COUNTS
Nikolaus Jedlicka, Austria – 5.030.000
Eugene Katchalov, Ukraine, Team PokerStars Pro – 4.080.000

Final table Results: 
3rd – Lars Tungel, Sweden, €77.250
4th – Mikhail Korotkikh, Russia, €61.400
5th – Clement Thumy, France, €48.100
6th – Daniel Melten, Germany, €37.700
7th – Viktor Chiginev, Russia, €28.350
8th – Dominik Panka, Poland, €20.150

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben