Nabil Hirezi gewinnt die WPT Jacksonville

WPT Jacksonville_300_300_cropp

Nabil Hirezi hat die WPT Jacksonville gewonnen. Für seinen Sieg sackte er das Preisgeld in Höhe von $206.041 ein und ließ am Final Table Spieler wie James Calderaro und Faraz Jaka hinter sich.

Es war ein stark besetzter Final Table bei der World Poker Tour (WPT) in Jacksonville. Neben Poker Pro Faraz Jaka saß auch James Calderaro, der im Februar bereitd die WPT Lucky Hearts Poker Open für etwas mehr als 271k geshippt hatte, am Tisch. Faraz Jaka ging als einer der Shortstacks an den Finaltisch und wurde auch als Erster gebustet. Für Platz 6 erhielt er 38.241 US-Dollar.

James Calderaro schaffte es ins Heads Up, musste sich allerdings Nabil Hirezi, der auch als Chipleader an den Final Table kam, geschlagen geben. In der finalen Hand pushte Hirezi mit TcTd und bekam den Call von Calderaro, der AcKd hielt. Der Flop brachte mit Kh6h5h die Führung für Calderaro. Der Turn blankte zunächst mit der Qh, dann aber hatte Hirezi alles Glück der Welt auf seiner Seite. Am River kam mit der Ts der rettende 1-Outer.

Für den Sieg gab es $206.041 + $15.400 Ticket für die WPT World Championship, die nächsten Monat in Atlantic City ausgetragen wird. Calderaro musste sich mit $133.764 zufrieden geben.

1st:  Nabil Hirezi  –  $206,041
2nd:  James Calderaro  –  $133,764
3rd:  Brian Green  –  $86,043
4th:  Peter Le  –  $63,682
5th:  Jordan Cristos  –  $47,802
6th:  Faraz Jaka  –  $38,241

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben