Sam Trickett startet mit Everest Poker durch

trickett-ept-wien-tag-1B_300_300_cropp
Mit dem britischen Highroller und Superstar Sam Trickett unterschrieb ein ganz großer der Pokerszene einen Sponsorenvertrag mit Everest Poker. Das neue Aushängeschild des Online Pokerraums hat in seiner Karriere schon unfassbare $19.877.332 bei Live Turnieren gewonnen und liegt in der All Time Money List damit auf Platz 5. Unvergessen ist zweifelsohne seine Performance beim $1.000.000 The Big One for One Drop, wo er sich als Runner Up nur Antonio Esfandiari geschlagen geben musste und satte $10.112.001 mit nach Hause nehmen durfte.

Doch warum Everest Poker und warum gerade jetzt die Unterschrift? „Der Zeitpunkt ist optimal und wir haben beide die gleichen Ziele und gleichen Ansprüche“, so Trickett. „Das großartige an Everest Poker ist, dass sie nicht überlaufen sind mit gesponserten Pros. Dadurch ist eine enge Zusammenarbeit möglich, wie ich sie mir immer gewünscht habe.“

Nach eigenen Angaben hat Trickett in den letzten Monat eine kleine Auszeit vom Pokern genommen, nachdem die Cash Games in Macau nicht mehr ganz so gut liefen. Doch nun sei er wieder „hungrig“ nach Pokeraction und daher kam das Angebot von Everest Poker genau zur richtigen Zeit.

Um seinen Einstand bei Everest zu feiern hat sich Trickett etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Brite, der bei Everest Poker unter dem Nickname „SamTrickett“ spielen wird, spendet 10 Prozent seiner Gewinne bei der WSOP 2014 an Everest-Spieler. Und er hat sich einiges vorgenommen: 20 bis 30 Events will der neue Everest-Pro bei der diesjährigen WSOP spielen. Alle weiteren Informationen zu der Aktion „Share 10% of Sam“ findet Ihr HIER.

Auch beim diesjährigen The Big One for One Drop geht der Brite wieder an den Start. Es könnte also durchaus extrem lukrativ werden, nicht nur für Trickett, sondern auch für alle Everest Spieler.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben