Full Tilt Rückzahlungen: Weitere $5 Millionen gehen an US-Spieler

full-tilt-poker-money_300x300_scaled_cropp
In der zweiten Runde der Rückzahlungen von ehemaligen Full Tilt Bankrolls an US-Spieler wurden weitere 2.200 Zahlungen in Höhe von insgesamt $5 Millionen an US-Spieler durch die Garden City Group durchgeführt. Damit wurden bisher bereits $81 Millionen zurückgezahlt, seitdem der Rückzahlungsprozess Ende Februar begann.

In der zweiten Runde bekamen diejenigen Spieler ihr Geld, die zwar eine Bestätigung für die Rückzahlung erhalten, jedoch bei ihrem Antrag fehlerhafte Kontodaten angegeben hatten. Hatten sie bis zum 13. März dann auf den Hinweis reagiert und ihre Daten korrigiert, so haben sie nun in der zweiten Welle der Zahlungen ihr Geld erhalten.

Bisher gibt es noch kein Datum, wann die Spieler ihr Geld zurück erhalten, die als ehemalige Affiliates von Full Tilt gelten. Genau so wenig gibt es Informationen darüber, was mit den Spielern passiert , die als ehemalige Full Tilt Pros gelten und ob diese Anspruch auf Rückzahlung haben. Ein offizielles Statement diesbezüglich wird aber bald erwartet.

In der ersten Runde der Zahlungen wurden $76 an mehr als 27.500 Full Tilt Spieler aus den USA zurückgezahlt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben