Poker für den kleinen Geldbeutel – Vienna Cup startet Mittwoch

ViennaCup_201403_140307CM_640x480_300_300_cropp
Wer für einen kleinen Einsatz die richtig fetten Preisgelder abräumen will, der ist beim Vienna Cup genau richtig. Das Montesino und die Concord Card Casinos Wien-Simmering, Lugner City und Bratislava laden vom 3. Bis zum 6. April zu einer neuen Ausgabe des Vienna Cup. Das viertägige Turnier bietet dabei einen garantierten Preispool von € 30.000.

Ab morgen erwartet die Pokerspieler wieder gewaltige Pokeraction. Für ein Buy- in von nur € 30 können sich alle Pokerbegeisterten ihren Anteil am riesigen großen Preispool sichern. Gestartet wird am 3. und 4. April im Montesino und in den CCC´s Simmering, Lugner City und Bratislava, sowie am 5. April im Montesino, im CCC Simmering und im CCC Lugner City. Das große Finale findet dann am Sonntag, den 6. April um 14.00 Uhr im CCC Simmering statt.

Pro Starttag ist ein Re-Entry zum Preis von € 24 erlaubt, bei einer Doppelqualifikation nimmt der Spieler den größeren Stack ins Finale mit. Für jede weitere Finalqualifikation erhält ein Spieler € 200. Die Startdotation beträgt 15.000 Chips, die Level dauern durchgehend 20 Minuten.

Die Top 5 % der Entries eines Starttages qualifizieren sich für das Finale. Dieses startet bei Level 16 mit den Blinds 5000/10000 und einem Ante von 1000.

Der Turnierplan in der Übersicht:

-Donnerstag, 3. April, Tag 1a: 19:00 Uhr, CCC Simmering, CCC Lugner City, Montesino, 20.00 Uhr CCC Bratislava

-Freitag, 4. April, Tag 1b: 19:00 Uhr, CCC Simmering, Montesino, 20.00 Uhr CCC Bratislava

-Samstag, 5. April, Tag 1c: 19:00 Uhr, CCC Simmering, CCC Lugner City, Montesino

-Sonntag, 6. April, Finale: 14.00 Uhr CCC Simmering

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben