ONE on ONE- Das „betsafe.com“ Sportwetten- Battle #2.0 + Siegerehrung

betsafelogo1

Hallo Zocker- Freunde!

Das erste „betsafe.com“ Sportwetten- Battle ist beendet. Bei einem Teilnehmerfeld von 32 Spielern konnte sich der Zocker „YO“ die Krone sichern und insgesamt €500,-einstreichen! Im Finale setzte sich Yo gegen BMW330 durch, für welchen leider wieder nur der zweite Platz drin war, nachdem er bereits bei der mybet- Challenge knapp am Titel vorbeigeschrammt ist. Auf jeden Fall wieder eine Top- Leistung von BMW330. Im Endeffekt war es aber halt YO, welcher im Heads Up fünf Teilnehmer ausschalten konnte und sich den Titelgewinn somit redlich verdient hat. Im Großen und Ganzen ist das Battle sehr gut gelaufen und es wird definitiv eine zweite Version geben. Der Deal mit betsafe ist schon in trockenen Tüchern und ich werde Anfang nächster Woche den Startschuss zum „betsafe.com“ Sportwetten- Battle 2.0 geben.

Bevor wir aber mit dem nächsten Battle starten, sollten wir vielleicht noch die ein oder andere Regel ändern, um das Battle weiter zu optimieren. Wir werden diesesmal auch die Möglichkeit haben die Payouts anders zu strukturieren, bzw. muss es beim zweiten betsafe- Battle kein „Winner takes it all“ geben. Wer es bis ins Halbfinale oder gar ins Finale schafft, der sollte meiner Meinung nach auch was vom Kuchen abbekommen. Aber das sind jetzt Dinge, die wir gerne zusammen diskutieren können, um das Battle für Alle so gerecht wie möglich umzusetzen.

 

Welche Ideen habt Ihr? Was hat Euch am ersten Battle gut gefallen und was wäre verbesserungswürdig? Jetzt seit Ihr gefragt!

Von daher habe ich folgende Fragen an Euch:

1. Payouts: Wieder Winner takes it All oder eine andere Auszahlungsstruktur?!

2. Regeln: Was können wir hier tun, um z.B. zu verhindern, dass jemand seine Führung verwalten will und Spiele vom Gegner nachtippt

3. Weitere Ideen: Immer raus damit!

 

Der aktuelle Champion „YO“ hat mir bereits folgende Regeländerungen vorgeschlagen:

1: Bank-Spiele (Jeder Teilnehmer erhält pro Battle 3-Bankspiele, die Bank-Spiele sind geschützt d.h. das Ereignis darf nicht nachgespielt werden, entsprechende Spiele müssen natürlich als BANK-SPIEL markiert werden,( bsp: Manu – Bayern Tipp x BANK-SPIEL Nr 1.). Es steht den Teilnehmern selbst zu wann Sie Ihre Bank-Spiele einsetzen.

2: Einsatzhöhen: Ich finde die Regel mit den Minimal + Maximal – Einsätzen in Prozent zwar eigentlich gut, jedoch ist es für aussenstehende und wohl auch für dich als Spielleiter oftmals sehr mühsam alles im Auge zu behalten, warum also nicht Höchst/ bzw. Mindesteinsätze einführen (ab 250 EUR BR Allin bleibt natürlich bestehen).

Das mit den Bank- Spielen finde ich eigentlich eine sehr gute Sache! Was denkt Ihr darüber?

 

Das „betsafe.com“ Sportwetten- Battle wird höchstwahrscheinlich nächste Woche starten. Bis dahin möchte ich aber ganz gerne mit Euch diskutieren (übers WE) was man bei der 2.0 Version besser machen könnte. Von daher würde ich mich über ein Feedback zum ersten Battle freuen!

 

Hier nochmal die Regeln aus dem ersten Battle:

Regeln:

1. Jedes Battles dauert 7 Tage
2. Mindestens 10 Wetten pro Battle platzieren
3. Bankrollstart pro Runde: €1000,- fiktiv
4. Es dürfen max. 25% der Bankroll gesetzt werden
5. Es müssen mindestens 5% der Bankroll gesetzt werden
6. Keine Systemwetten
7. Quotenauswahl nur bei betsafe, zwecks Transparenz und Chancengleichheit
8. Die Wetten müssen spätestens 30 Minuten vor Spielbeginn abgegeben werden.
9. Der Sieger pro Runde steht fest, wenn der Gegner vorzeitig broke geht, bzw. nach Ablauf der Zeit wird abgerechnet
10. Korrekte Tippabgabe (Tipp.Nr, Quote, Einsatz, BR)
11. ALL IN möglich, wenn Bankroll unter €250,-

Bis dahin, Bol Sans!

P.S.
Die offizielle Anmeldephase geht erst nächste Woche los. Nur YO, als Titelverteidiger, hat bislang seinen Platz sicher!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben