Ronny Kaiser in der Berner Zeitung

ronnykaiserronny kaiser ept wien tag3
Das Schweizer Ausnahme-Talent Ronny Kaiser ist in der „Berner Zeitung“ großes Thema. Dort spricht er über seine Pokerleidenschaft, seine berufliche Weiterbildung und die Steuerbehörde. 

In der Berner Zeitung gibt es aktuell einen Artikel über den EPT Talinn Champion Ronny Kaiser. Zunächst beschäftigt sich die Zeitung mit einer Hand aus „German High Roller“, die Ronny gewinnen konnte. Dann geht es um seine Erfolge. Doch der Schweizer sagt: „Ich bin der Gleiche wie früher“. Er spricht über das Spiel und die Freiheiten, die es mit sich bringt. „Es gibt wohl nur wenige Menschen, die so frei leben können“, stellt er fest. Doch trotz all der Freiheiten ist er auf dem Teppich geblieben, studiert Psychologie und Wirtschaft. 

Des Weiteren öffnet sich Kaiser zu seinen Anfängen. Mit 16 Jahren hatte er das erste Mal Kontakt zu Poker, fing mit €50 an zu spielen. Schnell erkannte er sein Talent und konnte sein Kapital gewinnbringend vermehren. Zum Schluss spricht er über die Steuerbehörde. In der Schweiz ist er offiziell ein selbstständiger Unternehmer und kann dort Reisekosten und Verluste absetzen. 

Den kompletten Bericht findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben